Rezensionen

[Rezension] UNVERGÄNGLICH wir – Emily Bold Rezensionsexemplar

Loading Likes...

Werbung/Rezensionsexemplar
Titel: UNVERGÄNGLICH wir
Reihe: The Curse; Band 3

1 UNSTERBLICH mein2 UNENDLICH dein3 UNVERGÄNGLICH wir
Autorin: Emily Bold
Verlag:
Planet!

Preis: 4,99 € EBook; 12,- € Broschur
Erscheinungsdatum: 18.07.2019
Seitenzahl: 336
Leseprobe / Zum Verlag

Sam will nur noch eines: ein normales Leben mit Payton führen. Doch das Schicksal macht ihr einmal mehr einen Strich durch die Rechnung. Nicht nur, dass Sam von einer Entdeckung erschüttert wird, die alles verändert, auch ihre Liebe muss einer harten Zerreißprobe standhalten: Weder sie noch Payton schaffen es, das Geschehene hinter sich zu lassen. Bald muss sich Sam der Frage stellen, erneut in die Vergangenheit zu reisen oder diese für immer ruhen zu lassen …[Quelle: Planet! Verlag]

Emily Bold, Jahrgang 1980, schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene. Ob historisch, zeitgenössisch oder fantastisch: In den Büchern der fränkischen Autorin ist Liebe das bestimmende Thema. Nach diversen englischen Übersetzungen sind Emily Bolds Romane mittlerweile auch ins Türkische, Ungarische und Tschechische übersetzt worden, etliche ihrer Bücher gibt es außerdem als Hörbuch. Wenn sie mal nicht am Schreibtisch an neuen Buchideen feilt, reist sie am liebsten mit ihrer Familie in der Welt umher, um neue Sehnsuchtsorte zu entdecken. [Quelle: Planet! Verlag]

 

Der Mond tauchte die sanften Hügel des schottischen Hochlands in sein silbernes Licht.

 

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Der Rotton des Kleckses und die Schnörkel gefallen mir gut, ebenso die passend farbigen Haarsträhnen. Zudem passt es sehr gut zu den anderen beiden Bänden.

Schreibstil

Der Schreibstil ist schön locker und leicht. Die Perspektive wechselt zwischen der Ich-Perspektive der Protagonistin Sam und der Erzählerperspektive, die verschiedene Charaktere begleitet. Zudem gibt es wieder mehrere Zeitsprünge und die Geschichte spielt dadurch über mehrere Zeiten hinweg.

Charaktere

Die Charaktere sind nun alle keine Unbekannten mehr. Die Protagonistin Samantha ist mir immer noch sehr sympathisch. Sie ist eine echt starke Frau und ich finde, dass sie nach den ganzen Ereignissen in den ersten beiden Bänden ziemlich gereift ist. Der Protagonist Payton ist mir ebenfalls nach wie vor sehr sympathisch. Sean finde ich immer noch total spitze und unterhaltsam. Sams Cousine Ashley mag ich inzwischen auch sehr gerne. Sie hat sich vom nervigen Etwas zu einer wahren Freundin entwickelt. Es gibt auch noch eine ganze Menge andere Charaktere, damit ich nichts verrate gehe ich da nicht näher drauf ein. Lasst euch einfach überraschen. Ich sage nur so viel, es gibt Gute und es gibt weniger Gute. 

Story

Die Geschichte beginnt eine Weile nach den Ereignissen in Band 2. Ich war wieder sehr schnell in der Geschichte angekommen und habe mich in der schönen Umgebung Schottlands direkt wohl gefühlt. Ich hatte mich ja schon am Ende des zweiten Buches gefragt, was nun noch alles kommen mag und muss sagen, dass es tatsächlich nicht mehr ganz so viel ist. Die Geschichte ließ sich trotzdem super schön flüssig lesen und ich hatte das Buch auch echt schnell durch. Es ist auf jeden Fall super schön mit den Charakteren noch einmal Schottland in verschiedenen Zeiten zu erleben. Die Konflikte, die Sam und Payton nun ausstehen müssen, sind absolut greifbar und verständlich. Beide können die Vergangenheit nicht ruhen lassen und leiden sehr darunter. Dennoch muss ich sagen die erste Hälfte passierte wirklich nicht viel. Ich habe mich des Öfteren gefragt, warum Sam und Payton nicht einfach miteinander reden, dann hätten sie sich einiges ersparen können. Zum Glück gibt es diesmal nicht so extrem kitschige Liebesschwüre zwischen den Beiden. Diesmal war dies tatsächlich eher human und von der Menge und Art her genau richtig. In der zweiten Hälfte gibt es dann aber doch noch ein paar kleine Überraschungen und ich verstand endlich, warum dieser dritte Band doch total wichtig ist um komplett mit der Geschichte abschließen zu können. Das Ende ist auf der einen Seite wunderschön, auf der anderen Seite aber auch irgendwie traurig. Es ist für mich das perfekte Ende, einer tollen Trilogie. Der Epilog rundet das Ganze dann noch zusätzlich ab und ließ mich mit der Geschichte vollends abschließen. Schade, dass die Reise von Sam und Payton nun zu Ende ist. 

“Unvergänglich wir” ist ein schöner Abschluss einer tollen Trilogie. Die Geschichte braucht leider ein wenig, um an Fahrt aufzunehmen, aber es gibt definitiv ein paar kleine Überraschungen. Alleine Schottland in verschiedenen Zeiten und die tollen Charaktere machen die Geschichte absolut lesenswert. Ich vergebe hier daher 4 von 5 Punkten.

Vielen lieben Dank an den Planet! Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. <3

 

 

Nur Schottland schaffte es, mich mit seinem Anblick so zu verzaubern, dass ich beinahe alles um mich herum vergessen konnte. (Unvergänglich wir – Emily Bold; Broschur Seite 102)

 

Er war tatsächlich eifersüchtig auf sich selbst! Gab es etwas, das noch dümmer war? (Unvergänglich wir – Emily Bold; Broschur Seite 131)

 

>>Ich denke nich, dass du es je vergessen wirst, Sam.<< […] >>Aber wir werden es hinter uns lassen<< […] (Unvergänglich wir – Emily Bold; Broschur 245)

©
Foto: Daniela Schucht
Cover: Planet!
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
Tagged , , , ,

8 thoughts on “[Rezension] UNVERGÄNGLICH wir – Emily Bold Rezensionsexemplar

  1. Guten Abend liebe Sunny,
    was für eine schöne Rezension und ein interessanter Abschluss zu der Reihe.
    Ich weiß nicht ob es mir zu viel wäre, wenn der Erzählstil aus mehreren Perspektiven und gleichzeitig in verschiedenen Zeitebenen verfasst ist. Freut mich, dass Dir das Buch gut gefallen hat und Du schöne Lesemomente hattest.
    Ich wünsche Dir einen tollen Abend und ganz liebe Grüße
    Deine Andrea 🙂

    1. Huhu Andrea,

      ja das ist tatsächlich etwas gewöhnungsbedürftig mit dem Erzählstil.

      Aber irgendwann hab ich das gar nicht mehr gemerkt und bin durch die Seiten geflogen. 🙂

      Liebe Grüße

      Sunny

  2. Hey,
    Ich habe die ersten beiden Teile schon gelesen und will unbedingt den 3 lesen. Leider bin ich grad in ein anderes Land, weshalb das ja schlecht geht.
    Du hast geschrieben, dass dass Ende wunderschön aber auch irgendwie traurig sei.
    Deswegen musst du mir Spoilern!!!!
    Werden am Ende Sam und Payton zusammen sein??
    Ich weiß, dass das dumm bist aber es dauert noch bis ich zurück nach Deutschland fliege und das Buch kaufe und bis dahin bin ich vermutlich aus Neugier gestorben.
    Biittte du musst es mir sagen *dir Hundeblick aufsetz*

    In Hoffnung auf einer Antwort
    Deine Kia

  3. Liebe Sunny,

    eine sehr schöne Rezension. Ich bin leider noch in der ersten Hälfte der Geschichte, wo es noch sehr ruhig ist. Aber ich freue mich, dass es noch besser wird und bin total gespannt, was du mit dem traurigen Ende meinst…

    Liebe Grüße
    Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.