Rezensionen

[Rezension] Sinful King – Meghan March

Loading Likes...

Titel: Sinful King
Reihe: Sinful-Empire-Trilogie; Band 1

1 Sinful King | 2 Sinful Queen | 3 Sinful Empire
Autorin: Meghan March
Verlag:
LYX
Preis: 8,99 € EBook; 10,- € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 21.12.2018
Seitenzahl: 275

 

Sie schuldet ihm eine halbe Million Dollar, doch er will nur sie!
Keira Kilgore ist stolze Besitzerin der Whiskey-Destillerie Seven Sinners – und in großen Schwierigkeiten. Denn plötzlich taucht Lachlan Mount, der gefürchtetste Unternehmer New Orleans, in ihrem Büro auf und behauptet, ihr verstorbener Ehemann schulde ihm eine halbe Million Dollar. Mount stellt Keira vor die Wahl: Entweder sie wird alles verlieren, was ihrer Familie jemals wichtig war, oder aber sie lässt sich auf sein unmoralisches Angebot ein. Denn Mount will nicht ihr Geld – er will sie! [Quelle: LYX Verlag]

Meghan March ist eine USA-Today-Bestseller-Autorin von über 15 Liebesromanen. Sie ist spontan, leicht zu beeindrucken und schämt sich kein bisschen dafür, dass sie schmutzige Liebesromane liebt und schreibt. In der Vergangenheit arbeitete sie als Verkäuferin, designte Schmuck und unterrichtete Gesellschaftsrecht. Aber Bücher über mächtige Alphahelden und starke Frauen, die sie in die Knie zwingen, ist vermutlich der beste Job, den sie jemals hatte.  [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Sind das Schritte?

 

Cover

Das Cover finde ich ganz schön. Es ist eher dunkel und wirkt irgendwie geheimnisvoll. 

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil geschrieben. Überwiegend wird sie aus der Sicht der Protagonistin Keira erzählt. Einige wenige Kapitel sind aber auch aus der Sicht des Protagonisten Mount. Ich fand es gut, dass die Perspektive wenigstens überhaupt gewechselt hat, aber meiner Meinung nach hätte das ruhig etwas öfter sein können. 

Charaktere

Die Charaktere sind in dieser Geschichte schon etwas speziell. Die Protagonistin Keira ist eine kleine Rebellin und echt mutig. Sie ist mir nach und nach echt ans Herz gewachsen. Ihre Freundin Magnolia ist eine echt starke Frau und sehr gute Freundin. Temperance mag ich sehr gerne, sie hat irgendwie eine echt erfrischende Art. Der Protagonist Lachlan Mount ist gefürchtet, machtvoll und skrupellos. Er ist das pure Böse, aber auch ungewöhnlich attraktiv.

Story

Diese Geschichte hat sehr viel Erotik, wodurch leider die Handlung verloren geht. Zuerst muss ich sagen, dass ich anfangs wirklich skeptisch war, ob ich die Geschichte überhaupt lesen soll. Aber ich wollte der Reihe zumindest eine Chance geben. Der Klappentext klingt ja schon spannend. Die Geschichte hat sofort eine düstere Atmosphäre. Es passieren recht schnell einige Dinge, aber trotzdem langweilte mich die Geschichte anfangs total. Ich hatte das Gefühl, dass Buch treibt mich voll in eine Leseflaute. Eigentlich wollte ich es dann abbrechen, aber eine Freundin hat gesagt, das Ende ist absolut überraschend und danach würde ich sicher Band 2 lesen wollen. Also habe ich durchgehalten und weitergelesen. Irgendwann wurde es dann tatsächlich auch etwas interessanter. Vor allem als das erste Kapitel aus Mounts Sicht kam. Dennoch schaffte es die Geschichte nicht, mich richtig zu fesseln. Ab und an gibt es dann aber dank Keira auch was zu lachen, was ich sehr gut finde. Ihre rebellische Art mag ich super gerne und Keira ist für mich ein kleiner Lichtblick in der Geschichte gewesen. Aber mir war alles ein bisschen zu viel des Guten. Ich finde es ist einfach zu viel Erotik und diese dann auch noch sehr speziell. Dadurch war es mir dann auch zu wenig Handlung. Es war einfach nicht so richtig meins. Und dann kam das Ende. Es kam total plötzlich und war absolut überraschend und schockierend. Ich habe auf einmal tausend Fragen und möchte tatsächlich gerne wissen, wie es weiter geht. 

“Sinful King” ist eine Geschichte mit wenig Handlung und sehr viel Erotik. Mir war es manchmal zu viel des Guten und so richtig gefesselt hat mich die Geschichte nicht. Das Ende war dann allerdings doch absolut überraschend, sodass ich die Reihe weiterlesen möchte. Ich schwanke hier sehr zwischen 2 und 3 Punkten. In Anbetracht dessen, dass ich für diese gerade mal 275 Seiten aber über 2 Wochen gebraucht habe, vergebe ich 2 von 5 Punkten.

 

 

Mount kann sich sein Pfand holen, aber mehr wird er von mir niemals bekommen. (Sinful King – Meghan March; Seite 66)

 

In ihr brennt ein Feuer, das ich noch in keiner anderen Frau gefunden habe. (Sinful King – Meghan March; Seite 79)

 

Ich brauche nicht lange, um zu begreifen, dass ich damit vollkommen falschliege. (Sinful King – Meghan March; Seite 156)

 

©
Foto: Daniela Schucht
Cover: LYX Verlag
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
Tagged , , , ,

6 thoughts on “[Rezension] Sinful King – Meghan March

  1. Hallo liebe Sunny,
    mit diesem Buch liebäugle ich auch zurzeit. Eigentlich wollte ich derzeit gar nicht so gerne Erotikromane lesen, weil ich dafür irgendwie in Stimmung sein muss damit man so eine Lektüre lesen kann. Aber irgendwie interessiert mich schon sehr der Inhalt.
    Aber ich lese vielleicht noch andere Kritiken, und entscheide dann:)
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    1. Das klingt doch nach einem Plan. 🙂

      Das Buch und ich waren irgendwie sofort auf Kriegsfuß. Aber ich kann ja nun auch nicht alles immer toll finden. 😀

      Liebe Grüße

      Sunny

  2. Hallo Sunny,
    deine Rezension trifft es auf den Punkt: zu wenig Handlung, zu viel Erotik, aber ein toller Schreibstil und ein gemeiner Cliffhanger 😀 Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, ob ich die Reihe wirklich weiter verfolgen soll. Wirklich viel versprechend war der Einstieg nicht und ich habe stark das Gefühl, dass hier zu weit auf drei Teile aufgesplittet wurde…
    Liebe Grüße & einen schönen Start in die Woche
    Jacki von Liebe Dein Buch

    1. Huhu Jacki,

      das kann sein, aber der Teil hatte ja nun auch nicht viele Seiten. Vielleicht ein paar mehr und dann abgeschlossen.

      Bis ich Band 2 lese wird sicher eine Weile dauern. Ich muss mich erstmal von diesem hier erholen. 😀

      Liebe Grüße

      Sunny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.