Rezensionen

[Rezension] Schatten der Ewigkeit: Zwillingsblut – Carolin Wahl Rezensionsexemplar

Loading Likes...

Werbung/Rezensionsexemplar
Titel: Schatten der Ewigkeit – Zwillingsblut
Reihe: Die Alias-Reihe; Band 1
1 Zwillingsblut
Autorin: Carolin Wahl
Verlag:
Knaur

Preis: 9,99 € EBook; 12,99 € Paperback
Erscheinungsdatum: 02.12.2019
Seitenzahl: 384
Leseprobe / Zum Verlag

Götter, Geister, Fabelwesen – das sind die Namen, die Menschen den Alias gegeben haben. Die Gestaltwandlerin Kit arbeitet bei der Alias Einheit, deren Aufgabe es ist, die Sterblichen vor abtrünnigen Alias zu schützen. Nach einer Katastrophe, bei der ihr Partner stirbt, wird sie nach Edinburgh versetzt, aber auch hier scheint der Tod Kit zu verfolgen: Eine grausame Mordserie erschüttert die Stadt, und die Opfer scheinen alle eng mit Kit verbunden zu sein. Gemeinsam mit ihrem menschlichen Partner Keagan versucht sie, den wahren Mörder zu finden und eine zweite große Katastrophe zu verhindern. Allerdings hat sich ein mächtiger Todesdaimon ihre Fährte aufgenommen, denn er ist der festen Überzeugung, dass Kit mehr über die Vorfälle weiß, als sie zugibt … [Quelle: Knaur Verlag]

Carolin Wahl wurde 1992 in Stuttgart geboren und wohnt nach einem Germanistik- und Geschichtsstudium in München wieder in ihrer Heimatstadt. Schreiben und Reisen gehören zu ihren großen Leidenschaften. Egal, ob die fremden Welten zwischen zwei Buchdeckeln oder ein paar Flugstunden entfernt liegen. Für ihre Texte wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet. [Quelle: Knaur Verlag]

 

Sie starb.

Cover

Das Cover finde ich echt gelungen. Ich mag die Farben und komplette Gestaltung sehr gerne. Allerdings glänzt es in Natura ziemlich, was das Ganze ein wenig weniger schön wirken lässt. Ich finde in matt würde es glaube etwas edler wirken.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön lockeren Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitet hauptsächlich die Protagonistin Kit, aber auch mal andere Charaktere. Durch die Erzählerperspektive habe ich mich den Charakteren teilweise etwas fern gefühlt, gleichzeitig hat es mir aber gut gefallen, dass ich so direkt alle Denkweisen und Gefühle durchblicken konnte.

Charaktere

Die Charaktere sind alle sehr liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Kit war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist Gestaltwandlerin und ein wenig schreckhaft, aber dennoch eine Kämpferin. Ihre Tante Phelia finde ich auch sehr nett, auch wenn es so scheint, als würde sie etwas verbergen. Kits Partner Keagan wirkt anfangs eher düster und geheimnisvoll, aber nach und nach wurde er doch noch echt nett. Lelja, Kits Freundin aus Schultagen, finde ich super. Sie ist eher quirlig und total liebenswert. Der Deputy Director Nakir Helios ist düster und gefährlich, aber hat auch irgendwie eine gute Seite.

Story

Die Geschichte beginnt direkt spannend und schaffte es schnell mich in ihren Bann zu ziehen. Die Welt fand ich auf Anhieb total interessant und die ersten Seiten flogen nur so dahin. Nach der anfänglichen Euphorie hatte ich aber schnell das Gefühl, dass mir wichtige Informationen fehlen. Informationen über die ganzen Wesen, die Fähigkeiten und die Welt. Die Geschichte hat die ganze Zeit über ein wahnsinniges Tempo und es wurden immer nur Bruchstücke an Informationen geliefert. Teilweise war ich dadurch verwirrt und habe Zusammenhänge nicht so ganz verstanden. Die Geschichte ist trotzdem die meiste Zeit sehr spannend, konnte mich aber leider trotzdem nicht durchgehend fesseln. Es gibt ein paar Zeitsprünge, die ich ein klein wenig anstrengend fand. Sie sind zwar unheimlich wichtig für die Geschichte, aber wirkten irgendwie ein wenig unpassend. Dennoch hat die Geschichte einiges zu bieten. Von Überraschungen bis Schocks und einigen Aha-Momenten ist alles dabei. Auch die Liebe spielt eine kleine Rolle. Der Show-down am Ende ist unglaublich spannend und echt gut gemacht. Der Epilog rundet das Ganze dann noch zusätzlich ab. Das Buch könnte auch gut als Einzelband durchgehen, aber ich bin gespannt, was da in Band 2 noch so kommt.

“Schatten der Ewigkeit – Zwillingsblut” ist ein schöner Auftakt mit einer interessanten Welt. Aufgrund fehlender Informationen zu Beginn, einem wahnsinnigen Tempo und Zeitsprüngen hatte ich es zwischenzeitlich allerdings nicht ganz so leicht. Dennoch hat die Geschichte auch einige Überraschungen zu bieten und ist die meiste Zeit spannend. Hier vergebe ich 3 von 5 Punkten.

Vielen lieben Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. <3

 

>>Denn du wirst sterben, in einem Moment, in dem du es am wenigsten erwartest, wenn du nicht vorsichtig bist.<< (Schatten der Ewigkeit: Zwillingsblut – Carolin Wahl; Paperback Seite 91)

 

>>Aber es war … als ob ich in einen Spiegel blicken würde.<< (Schatten der Ewigkeit: Zwillingsblut – Carolin Wahl; Paperback Seite 236)
©
Foto: Daniela Schucht
Cover: Knaur
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
Tagged , , , ,

6 thoughts on “[Rezension] Schatten der Ewigkeit: Zwillingsblut – Carolin Wahl Rezensionsexemplar

  1. Huhu Sunny,

    zunächst dachte ich beim Lesen deiner Rezi, dass das Buch richtig gut ist. Schade, dass es dann doch nicht ganz so spannend weiter ging und dir die Zusammenhänge gefehlt hat.

    Liebe Grüße,
    Ally

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.