Rezensionen

[Rezension] Rock my Body – Jamie Shaw Rezensionsexemplar

Loading Likes...
  
Rezensionsexemplar
 Titel: Rock my Body
Reihe:
The Last Ones To Know; Band 2

1 Rock my Heart | 2 Rock my Body | 3 Rock my Soul | 4 Rock my Dreams
Autorin:
Jamie Shaw
Verlag:
blanvalet
Preis:
12,99 € Klappenbroschur

Erscheinungsdatum: 17.04.2017
Seitenzahl:
336

 

 
Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre … [Quelle: blanvalet Verlag/Verlagsgruppe Random House]

Jamie Shaw, geboren und aufgewachsen in South Central Pennsylvania, erwarb einen Master-Abschluss in Professionellem Schreiben an der Townson University, bevor ihr klar wurde, dass die kreative Seite des Schreibens ihre wahre Berufung ist. Sie ist eine treue Anhängerin von White Chocolate Mocha, eine entschiedene Verfechterin von Emo-Musik und ein leidenschaftlicher Fan von allem, was romantisch ist. Sie meisten aber liebt sie den Austausch mit ihren Leserinnen. [Quelle: Verlagsgruppe Random House]

 
>>Küss mich!<<, befehle ich dem glücklichsten Typen des Abends.

 Cover

Das Cover mag ich total. Ich mag das Orange und natürlich auch den Rockstar. Es passt wieder super zur Geschichte.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem wunderschönen, locker leichten Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Dee geschrieben. Der Epilog ist aus der Sicht von Joel geschrieben, was ich echt super fand, da ich so noch einen kurzen Einblick in seine Gefühlswelt erhalten habe.

Charaktere

Die Charaktere waren alle sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet. Die meisten kenne ich ja schon aus Band 1. In diesem Buch durfte ich nun Dee näher kennen lernen und sie ist mir unglaublich ans Herz gewachsen. Auch wenn ich ihr manchmal sehr gern die Meinung gesagt hätte und ihr Verhalten mich manchmal in den Wahnsinn trieb, mag ich sie wirklich total. Sie hat meiner Meinung nach im Laufe der Geschichte eine ganz schöne Wandlung hingelegt. Auch das Wiedersehen mit Rowan, Adam, Mike und Shawn fand ich super und die Vier sind mir nach wie vor unglaublich sympathisch. Cody hingegen kann ich gar nicht mehr leiden und hasse ihn inzwischen total. Zudem durfte ich Kit kennen lernen, die mir auch sofort sympathisch war. Dann war da natürlich wieder Leti, der mich mit seinen Sprüchen wieder total zum Lachen brachte und der Geschichte somit eine gewisse Frische gab. Er ist echt mega lustig. Neben Dee durfte ich in diesem Band Joel besser kennen lernen. Ich muss sagen er sticht Adam sogar noch aus. Er ist unglaublich toll und heiß und einfach der Wahnsinn. Er ist mir unglaublich ans Herz gewachsen, auch wenn er mich ebenfalls total in den Wahnsinn getrieben hat.

Story

Ich liebe diese Geschichte. Sie hat mich zwar wahnsinnig gemacht, aber ich liebe Dee, ich liebe Joel, ich liebe “The Last Ones To Know”. Ich liebe bisher einfach alles an dieser Reihe. Band 1 war super, aber Band 2 ist der absolute Wahnsinn. Ich war sofort ab Seite 1 in der Geschichte angekommen und auch gleich unheimlich gefesselt. Ich war total gespannt, wie ich mit Dee als Protagonistin klar kommen würde, da sie mir im ersten Band manchmal echt zu anstrengend war. Aber ich muss sagen, ich kam super damit klar, mich in sie hineinzuversetzen. Auch wenn sie mich manchmal in den Wahnsinn trieb, habe ich unheimlich mit ihr mitgefühlt, gehofft und gelitten. Auch Joel hat mich manchmal wahnsinnig gemacht, aber auch er hat mir des Öfteren unheimlich leidgetan. Aber die Beiden waren manchmal auch einfach zu komisch. Die Sprüche und dieser Kampf zwischen ihnen waren einfach zu unterhaltsam. Es gab auch einen richtigen Schock und ein ernsteres Thema in der Geschichte, die das Ganze noch fesselnder machten. Das Buch war traurig, romantisch, witzig, aber auch spannend und fesselnd. Einfach alles. Ich habe die Charaktere geliebt, vergöttert, gehasst und verflucht. Es war ein einziges Gefühlschaos mit einer gewissen Portion Erotik. Das Ende fand ich unglaublich schön und gelungen. Der Epilog aus Joels Sicht war der perfekte Abschluss für dieses wunderbare Buch. Ich kann das Wiedersehen mit den Charakteren in Band 3 kaum erwarten.

Eine wahnsinnig tolle Geschichte voller Gefühlschaos und einer gewissen Portion Erotik. Großartige Charaktere und eine Story, die absolut süchtig macht. Hier vergebe ich natürlich die volle Punktzahl. Ich kann Band 3 kaum erwarten.

Vielen Dank an den blanvalet Verlag und das Bloggerportal Random House für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. <3

 

Joel zu mögen, ist wie Eis essen. Solange man das Eis schleckt, ist alles großartig. Aber dann hat man es aufgegessen, und zurück bleibt nur dieses verzehrende Gefühl von Leere. (Klappenbroschur; Seite 11 )

 

Als Rowan mich vor Joels Schnarchen warnte, verglich sie ihn mit einem Eisbären, der einen Exorzisten benötigt. Aer das Geräusch, das mich am Morgen nach dem Konzert weckt, klingt eher nach einem dämonischen Rottweiler, der versucht, sich durch Zement zu beißen. (Klappenbroschur; Seite 27)

 

Der Anblick seines muskulösen, tätowierten Oberkörpers lässt mich beinahe sabbern, und als ich den Blick hebe, wir mir bewusst, dass er mich dabei ertappt hat, wie ich ihn anstarre. (Klappenbroschur; Seite 29)

 

Verdammt, ich bin mit dem Gesicht auf das Handy gekommen und habe ihn angerufen! Im Schlaf! (Klappenbroschur; Seite 50)

 

©
Foto: Daniela Schucht
Cover: Blanvalet Verlag / Verlagsgruppe Random House
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
Tagged , , , ,

2 thoughts on “[Rezension] Rock my Body – Jamie Shaw Rezensionsexemplar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.