Rezensionen

[Rezension] Player – Vi Keeland Rezensionsexemplar

Loading Likes...
Rezensionsexemplar
Titel: Player
Einzelband
Autorin: Vi Keeland
Verlag:
Goldmann

Preis: 9,99 € EBook; 12,- € Paperback
Erscheinungsdatum: 17.09.2018
Seitenzahl: 384

Die junge Paartherapeutin Emerie Rose kann ihr Glück kaum fassen. Sie hat ein Traumbüro mitten in New York ergattert! Doch eines Abends steht Drew Jagger in ihrer Tür: Starscheidungsanwalt, unverschämt attraktiv und rechtmäßiger Besitzer des Park-Avenue-Büros. Während er im Urlaub war, hat ein Betrüger Emerie um ihre gesamten Ersparnisse gebracht. Glücklicherweise erlaubt der arrogante Drew ihr, für ein paar Wochen zu bleiben. Doch Emerie und der Scheidungsexperte haben absolut nichts gemeinsam. Außer dass sie sich mit jedem Streit immer stärker zueinander hingezogen fühlen … [Quelle: Goldmann/Verlagsgruppe Random House]

Vi Keeland ist eine New-York-Times-Bestsellerautorin. Mit über einer Million verkaufter Bücher wird sie inzwischen in acht Sprachen übersetzt. Vi Keeland hat ihre große Liebe mit sechs Jahren kennengelernt. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in New York. [Quelle: Verlagsgruppe Random House]

 

Ich hasse Silvester.

 

Cover

Das Cover finde ich ganz gut. Es ist schön schlicht und ich finde der Kerl auf dem Cover passt ganz gut zum Inhalt. 

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil abwechselnd aus der Sicht der Protagonistin Emerie und des Protagonisten Drew geschrieben. Einige Kapitel sind ein Rückblick auf vergangene Silvester von Drew. 

Charaktere

Die Charaktere sind in dieser Geschichte sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet. Die Protagonistin Emerie ist Paartherapeutin und erst kürzlich nach New York gezogen. Emerie ist ein klein wenig naiv, aber unglaublich liebenswürdig. Ich finde sie total süß, witzig und schlagfertig. Ihren besten Freund Baldwin mag ich irgendwie nicht. Er ist meiner Meinung nach ein kleines Weichei. Der Protagonist Drew ist Scheidungsanwalt und absolut nicht auf den Mund gefallen. Er ist sexy, frech und ein absoluter Egomane. Er hat aber auch absolut süße Seiten und ich finde ihn echt toll. Seinen besten Freund Roman finde ich auch total super. Alexa mag ich hingegen gar nicht. Das ist echt eine miese Schlange. Dann gibt es da noch einen Charakter, den ich absolut Zucker finde. Aber ich sag einfach mal gar nichts dazu, da ich glaube sonst zu viel verrate und euch so die Spannung nehme. 

Story

Diese Geschichte hat mich mehrmals sehr zum Lachen gebracht. Sofort auf den ersten paar Seiten habe ich mich prächtig amüsiert. Der Humor der Autorin ist wirklich super. Das Kennenlernen zwischen Emerie und Drew ist zum Schreien komisch. Zudem kommen durch die Rückblicke auf Drews vergangene Silvester noch einige offene Fragen dazu und ich war so super neugierig, was es mit allem auf sich hat. Das machte die Geschichte nicht nur lustig, sondern auch richtig spannend. Die Streitereien zwischen Emerie und Drew sind auch sehr unterhaltsam und vor allem Drews kleine Streiche sind echt witzig. Nachdem die offenen Fragen dann geklärt sind wird die Geschichte meiner Meinung nach etwas ruhiger. Es sind zwar immer noch super lustige Aspekte vorhanden und auch einige richtig süße Dinge seitens Drew, aber ich muss sagen, dass sich der Mittelteil ein wenig zieht. Die Liebesgeschichte ist dennoch wunderschön, aber ein bisschen mehr Pepp oder Überraschungen hätten dennoch nicht geschadet. Später wird es dann aber doch noch einmal richtig spannend und es gibt einige böse Überraschungen. Die letzten Seiten flogen nur so dahin und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich habe bis spät in die Nacht gelesen und musste mich irgendwann wirklich zwingen aufzuhören. Das Ende ging mir richtig ans Herz und ist einfach wunderschön. Ich hatte sogar ein kleines Tränchen im Auge. 

“Player” ist eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einem tollen Humor. Die Geschichte hat mich die meiste Zeit sehr gut unterhalten, nur im Mittelteil hat es sich leider ein klein wenig gezogen. Daher vergebe ich hier 4 von 5 Punkten. 

Vielen lieben Dank an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal Random House für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. <3

 

 

 

Ich stürzte mich auf den armen, ahnungslosen Mann. Ich sprang auf den Stuhl, von dort auf den Klapptisch und stürzte mich auf ihn. (Paperback; Seite 18)

 

>>Einen realistischeren als >Die Entfernung zeigt nur, wie weit die Liebe zu reisen bereit ist<. Das ist doch Quatsch. Wo haben Sie den Spruch her? Von einer Grußkarte?<< (Paperback; Seite 84)

 

Wenn man jemanden liebt, verlässt man ihn nicht. Dann bleibt man für immer zusammen. (Paperback; Seite 355)

©
Foto: Daniela Schucht
Cover: Goldmann Verlag
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
Tagged , , ,

6 thoughts on “[Rezension] Player – Vi Keeland Rezensionsexemplar

  1. Guten Abend meine liebe Sunny,
    auf Deine Rezension zu dem Buch war ich schon sehr gespannt:)
    Schade, dass Du den Mittelteil ein wenig zuu langatmig empfunden hast, trotzdem war es ein tolles Buch:)
    Ich finde von der Autorin kann man immer mal zwischendrin was lesen, weil ihr Schreibstil einfach so angenehm ist.
    Liebe Grüße und einen tollen Wochenstart
    Andrea ♥

  2. Hallo liebe Sunny,
    von der Autorin habe ich bislang noch kein Buch gelesen, aber gleich zwei Bücher auf der Wunschliste. Ich habe so viel Gutes über ihren Schreibstil gehört. Sie soll so lustige Geschichten schreiben. Ich finde ja schon die Charakterkonstellation in ihrem neuen Buch total genial. Ich denke Player muss früher oder später auch bei mir einziehen. Ich freue mich,dass du so schöne Lesestunden mit dem Buch hattest <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Huhu Tanja,

      die Autorin hat wirklich einen tollen Humor und die Bücher sind echt unterhaltsam. 🙂

      Bisher kann ich sie nur empfehlen und hoffe, du kannst sie bald von der Wunschliste befreien. 🙂

      Liebe Grüße

      Sunny

  3. Hey Sunny 🙂

    Wirklich eine tolle Rezension von dir 🙂
    Ich denke das ich das Buch unbedingt von meiner WULI befreien sollte und es zumindest mal für den Anfang auf meine SUB verbannen sollte.

    Liebe Grüße
    Teresa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.