Rezensionen

[Rezension] Partem: Wie die Liebe so kalt – Stefanie Neeb Rezensionsexemplar

Loading Likes...

Werbung / Rezensionsexemplar
Titel: Partem – Wie die Liebe so kalt
Reihe: Partem; Band 1

1 Wie die Liebe so kalt| 2 Wie der Tod so ewig
Autorin: Stefanie Neeb
Verlag:
Dragonfly

Preis: 14,99 € EBook; 18,- € Hardcover
Erscheinungsdatum: 25.05.2021
Seitenzahl: 480
Leseprobe/Zum Verlag

Wenn ein kaltes Herz plötzlich entbrennt …

Liebe kann jeden verwunden, doch niemanden so sehr wie Jael. Sein Auftrag ist es, anderen die Gefühle zu stehlen, und dafür muss er eiskalt sein. Als Jael auf Xenia trifft, schlägt sein Herz zum ersten Mal seit langem schneller. Dabei ist Xenia eigentlich ein ganz normales Mädchen – mal davon abgesehen, dass sie Geräusche hört, sobald sie jemanden berührt. Nur bei Jael herrscht Stille in ihrem Kopf. Die beiden sind füreinander bestimmt, doch können sie sich den Fängen derjenigen entziehen, die es auf Xenias Herz abgesehen haben? Und wird Jael für Xenia seine eigentliche Mission verraten? [Quelle: Dragonfly Verlag]

Stefanie Neeb studierte Germanistik, Musik und Sport in Hannover. Neben dem Schreiben entwirft sie eigene Modedesigns, schlüpft in ihre Flamencoschuhe oder packt ihren Koffer und reist durch die Weltgeschichte. Ihr realistisches Jugendbuch-Debüt im Fischerverlag wurde für den Paul-Maar-Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendbuch nominiert. Mit Partem taucht sie zum ersten Mal in die Fantasy-Welt ein. Nach vielen Stationen im In- und Ausland wohnt sie aktuell mit ihrer Familie in Frankfurt. [Quelle: Harper Collins Verlag]

 

Blut! Es rann ihm den Hals hinunter.

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag die Farben mit den Schnörkeln sehr. Es strahlt etwas Düsteres und Geheimnisvolles aus. 

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön lockeren Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitet die Protagonisten Jael und Xenia, sowie Chrystal und Felix. Ich fand es genial, die Geschichte aus mehreren Perspektiven zu erleben und einige Ereignisse haben sich überschnitten, sodass man diese aus mehreren Sichten erleben durfte. Das hat mir richtig gut gefallen.

Charaktere

Xenia ist eine wirklich tolle Protagonistin. Sie ist sehr nett und taff, leidet aber sehr darunter, dass ihre Mutter nicht für sie da ist. Xenia hat eine interessante Gabe, denn sie hört Geräusche, sobald sie jemanden berührt. Jael ist ebenfalls ein toller Protagonist. Er ist unheimlich sexy und wickelt mit seinem Charme einfach jede Frau um den Finger. Er kann aber auch eiskalt sein. Felix ist der beste Freund von Xenia und ist wirklich immer für sie da. Er liebt die Musik und spielt Gitarre. Chrystal lebt mit Jael in einer WG und ist eine sehr attraktive Frau, der einfach jeder Kerl nachschaut. Sie ist super geheimnisvoll und ich konnte sie bis zum Schluss nicht so ganz entschlüsseln.

Story

Die Geschichte beginnt sehr spannend und innerhalb weniger Seiten war ich komplett gefesselt. Ich finde es hier sowas von passend, die Geschichte aus mehreren Sichten zu erleben. Das ist einfach genial und macht es umso spannender. Ich liebe die Entwicklungen in der Geschichte und die Liebesgeschichten, die sich nach und nach aufbauen. Manche Charaktere haben es mir allerdings nicht sehr leicht gemacht, sie zu mögen. Einige wechseln sekündlich von eiskalt dazu doch noch die Kurve zu kriegen. Dennoch sind sie mir alle sehr ans Herz gewachsen und inzwischen verstehe ich den ein oder anderen sogar ein wenig. Die ganze Geschichte über gibt es eine Menge Geheimnisse, wovon die meisten erst ziemlich am Ende aufgedeckt werden. Die Warterei hat mich echt wahnsinnig gemacht. Ich bin doch so ungeduldig und wollte unbedingt Antworten. Ein großes Mysterium wurde allerdings noch gar nicht aufgedeckt und ich weiß einfach gar nicht was dahinter steckt. Ich hoffe, dass das in Band 2 sehr bald kommt. Gegen Ende wird die Geschichte immer spannender und endet in einem super fiesen Cliffhanger. Ich habe keine Ahnung, wie ich es so lange aushalten soll, bis Band 2 erscheint. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr darauf.

“Partem – Wie die Liebe so kalt” ist eine geniale Geschichte über Gefühle. Ich liebe die verschiedenen Perspektiven und die vielen Geheimnisse, die das ganze so unendlich spannend machen. Für mich ist die Geschichte ein echtes Highlight. Ich vergebe hier natürlich die volle Punktzahl.

Vielen lieben Dank an Vorablesen und den Dragonfly Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. <3

 

 

Nicht die Wahrheit tut weh, sondern die Lüge davor. (Partem – Wie die Liebe so kalt – Stefanie Neeb; Hardcover Seite 433)

©
Foto: Daniela Schucht / bearbeitet mit PicsArt
Cover: Dragonfly
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

 

Tagged , , , ,

2 thoughts on “[Rezension] Partem: Wie die Liebe so kalt – Stefanie Neeb Rezensionsexemplar

  1. Hallo liebe Sunny,
    du klingst richtig begeistert. Dass du mitgefiebert hast und auch den kommenden Verlauf so gar nicht erahnen konntest, zeigt, dass die Autorin hier alles richtig gemacht hat. Auch freut es mich, dass dir die Charaktere, auch, wenn sie es dir nicht immer leicht gemacht haben, dennoch allesamt ans Herz gewachsen sind :o) Ich hoffe sehr, dass du nicht allzu lange auf Band 2 warten musst und bald weiterlesen darfst <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Huhu Tanja,

      ich glaube Band 2 erscheint erst im Januar. Also ist noch etwas hin. Aber gut, da muss man eben durch. 🙂

      Liebe Grüße

      Sunny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.