Uncategorized

[Rezension] Paper Princess: Die Versuchung – Erin Watt

Loading Likes...

Titel: Paper Princess – Die Versuchung
Reihe: Paper-Reihe; Band 1

1 Paper Princess  2 Paper Prince  3 Paper Palace  4 Paper Passion  5 Paper Paradise  6 Paper Party

Autorin: Erin Watt
Verlag: Piper/IVI Verlag
Preis: 12,99 € Paperback, 9,99 € EBook
Erscheinungsdatum: 01.03.2017
Seitenzahl: 384


 

Sie sind reich, sie sind mächtig und verdammt heiß! Kannst Du ihnen widerstehen?
Ellas
Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt,
muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder
auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum
Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus.
Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums
fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und
behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste
von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie
sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und
Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss
sie ihre eigenen Regeln aufstellen …[Quelle: Piper Verlag]

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte.   [Quelle:  Piper Verlag]


>>Ella,
der Direktor möchte dich in seinem Büro sprechen<<, verkündete
Miss Weir mir, noch ehe ich das Klassenzimmer betreten habe.

Cover:

Das
Cover finde ich eigentlich ganz gut. Ich mag das Gold-gelbe echt gerne. Zusammen mit den anderen Büchern der Reihe sieht es auf auch total super aus im Regal.

Schreibstil:

Das Buch ist in einem wunderschön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Ella geschrieben. Alles ist schön bildlich beschrieben, sodass ich mich gut in die Geschichte hineinversetzen konnte.

Charaktere:

Die
Charaktere sind in diesem Buch wirklich alle etwas ganz Besonderes. Allen voran die Protagonistin Ella. Ich finde sie wirklich unglaublich toll. Ich mag ihre freche vorlaute Art und finde es super wie sie mit den Jungs umgeht und sich nicht unterbuttern lässt. Zudem ist sie total lustig und echt schlagfertig. Sie hat eine unglaublich harte Schale, aber auch einen weichen Kern. Eine wirklich tolle Person. Dann haben wir ihren Vormund Callum. Ihn mag ich auch echt gerne. Auch wenn er sicher nicht perfekt ist, er kümmert sich sehr gut um Ella. Dann gibt es natürlich noch die fünf Royal-Brüder. Sie sind mir wirklich alle total ans Herz gewachsen. Auch wenn sie nicht gerade die Bravsten sind. Reed ist sozusagen das Oberhaupt und nicht nur seine Brüder hören auf alles, was er sagt. Er ist unglaublich heiß, aber irgendwie auch eiskalt. Easton ist ein kleiner Playboy, er ist eher wild, aber irgendwie ein toller Bruder. Der älteste Gideon geht schon aufs College und ist daher seltener da. Er wirkt auf mich sehr geheimnisvoll. Die Zwillinge Sawyer und Sebastian sind eher im Hintergrund, aber ich mag sie dennoch echt gerne. Die Royal-Jungs sind wirklich ansabberungswürdig und alle unglaublich heiß. Auch Ellas Freundin Valerie finde ich total spitze. Gar nicht mag ich hingegen Dinah, Brooke und Jordan. Das sind echt drei furchtbare Weiber. Und auch Daniel finde ich echt furchtbar.

Story:

Die Sucht hat mich gepackt. Ich habe das Buch angefangen und konnte einfach nicht mehr aufhören. Ich habe es schlichtweg verschlungen und bis tief in die Nacht gelesen, da ich es einfach nicht weglegen konnte. Es macht wirklich total süchtig. Es geht gleich richtig spannend los und ich war sofort in der Geschichte angekommen. Ich muss sagen, dass ich aber etwas ganz anderes erwartet habe. Irgendwie was viel Heftigeres. Natürlich waren Klischees vorhanden, aber ich habe echt etwas noch viel Klischeehafteres erwartet. Es war eigentlich eine wirklich tolle und gelungene Geschichte. Durch die absolut fantastischen Charaktere wurde es auch echt keine Sekunde langweilig. Der Schlagabtausch zwischen Ella und den Jungs war unglaublich unterhaltsam. Dazu gab es noch einige Überraschungen und Schocks. Mit vielem hätte ich so nicht gerechnet. Am fiesesten fand ich immer die Enden der einzelnen Kapitel. Es gab wirklich jedes verdammte Mal einen Cliffhanger am Kapitelende. Jedes Mal, wenn ich dachte nur noch ein Kapitel, wurden es doch weitere fünf und mehr. Es war echt absolut fesselnd. Ich habe zudem ein absolutes Wechselbad der Gefühle durchlebt und mit Ella sehr gehofft, geliebt und gelitten. Ich war durchweg gefangen in der Geschichte. Und dann kam das Ende und hat mich zerstört. Mein Herz vollkommen entzwei gerissen und darauf herumgetrampelt. Ich kann es immer noch nicht ganz glauben. Ich würde am liebsten auf einen Boxsack einschlagen und darauf ein Gesicht kleben, vielleicht aber auch zwei. Ich kann es kaum erwarten Band 2 zu lesen. Ich brauche mehr von Ella und den Jungs. Ich brauche mehr Royal-Power.

“Paper Princess – Die Versuchung” macht vollkommen süchtig. Ich bin absolut überwältigt und vermisse jeden einzelnen Charakter jetzt schon schmerzlich. Ich glaube ich habe ein neues Jahreshighlight gefunden. Hier vergebe ich natürlich die volle Punktzahl x unendlich und eine ganz klare Leseempfehlung. Lest dieses Buch, verfallt der Sucht und lernt die Royals lieben.

Ich tue gern so, als wäre ich eine toughe Nuss, und bis zu einem gewissen Punkt stimmt das ja auch. (Paperback; Seite 18)

Am liebste würde ich mich sofort wieder aus dem Staub machen und hinaus in die Nacht laufen, aber ich muss mich jetzt entscheiden, ob ich den Schwanz einziehen oder oder denen da drin ordentlich einen vor den Latz knallen will. (Paperback; Seite 80)

Noch ein Punkt für mich. Irgendwie. Immerhin weiß nur ich selbst, wie nah ich den Tränen bin. (Paperback; Seite 120)

Es ist echt unverschämt, wie heiß dieser Typ ist. (Paperback; Seite 139)

Tagged , , , ,

3 thoughts on “[Rezension] Paper Princess: Die Versuchung – Erin Watt

  1. Guten Morgen liebe Sunny,
    eine tolle Buchrezension die Du uns vorstellst. Ich habe die Rehe auch auf meiner Wunschliste, aber selbst noch keines davon gelesen.
    Die Bücher sind schon ein Eyecatcher und die Zitate sind schon toll, alleine das von S 139 macht mich neugierig auf das Buch
    Herzliche Grüße
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.