Rezensionen

[Rezension] Outback Dreams: So weit die Liebe reicht – Sasha Wasley Rezensionsexemplar

Loading Likes...
Rezensionsexemplar/Werbung
Titel: Outback Dreams – So weit die Liebe reicht
Reihe: Die Outback-Sisters-Serie; Band 1
1 Outback Dreams | 2 Outback Kiss
Autorin: Sasha Wasley
Verlag:
Knaur
Preis: 9,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 03.12.2018
Seitenzahl: 464
Leseprobe / Zum Verlag

Willow und Tom waren beste Freunde – bis etwas geschah, das sie entzweite und das Willow nicht vergessen kann. Zehn Jahre sind vergangen, seit sie das letzte Mal mit Tom gesprochen hat. Als ihr Vater krank wird, kehrt Willow in ihre australische Heimat Kimberley zurück und übernimmt die Familien-Farm. Bald schon ist sie auf Toms Hilfe angewiesen. Doch ihr abwehrendes Verhalten über Jahre hinweg hat bei Tom tiefe Wunden hinterlassen. Noch immer sind Toms aufrichtige Briefe von damals ungeöffnet. Willow muss all ihren Mut zusammennehmen, um sich endlich ihren Ängsten zu stellen und auf Tom zuzugehen … [Quelle: Knaur Verlag]

Sasha Wasley wurde im australischen Perth geboren. Sie ist Möchtegern-Farmerin und hegt eine große Leidenschaft für Tiere und die Natur. Zusammen mit ihrem Mann und ihren Töchtern lebt sie in einer Weinregion in der Nähe von Perth. [Quelle: Knaur Verlag]

 

>>Autsch! Das hat wehgetan, Banjo!<<

 

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag die Farben und es strahlt meiner Meinung nach eine wunderschöne Harmonie aus. 

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön lockeren und flüssigen Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitete die Protagonistin Willow. Eigentlich bin ich ja nicht so der Fan von dieser Perspektive, aber hier hat mich das überhaupt nicht gestört. Ich konnte mich sehr gut in Willow hineinversetzen und ihre Gefühle waren für mich absolut greifbar.

Charaktere

Die Charaktere sind in dieser Geschichte etwas ganz Besonderes. Die Protagonistin Willow war mir sofort sympathisch. Sie ist wirklich wundervoll, auch wenn sie manchmal etwas schwierig ist. Ihre Schwestern Beth und Free finde ich auch super. Jede auf ihre eigene besondere Art. Barry, der Vater der drei, ist auch super nett. Den Protagonist Tom habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Er ist heiß, süß, sexy und sehr hilfsbereit. Seine Eltern Cathy und Bob sind ebenfalls absolut wundervoll. Von den ganzen Farmarbeitern sind eigentlich auch alle sehr sympathisch. Der einzige, der mir absolut unsympathisch ist, ist Hegney. Den mochte ich ab der ersten Sekunde überhaupt nicht. 

Story

Die Geschichte ist wirklich wundervoll und hat mich sofort gefesselt. Es beginnt mit einem Pakt und jeder Menge alter Briefe von Tom an Willow. Die Rückblicke in Toms Briefen sind wirklich toll und die Gefühle absolut greifbar. Die Geschichte spielt in Australien auf einer Farm und es wird ziemlich viel über Biozertifizierung geredet. Ich kenne mich damit überhaupt nicht aus, aber die Autorin hat das alles so toll beschrieben und erklärt, dass mich die Diskussionen darüber überhaupt nicht gestört haben. Das Farmleben finde ich absolut wundervoll. Alles strahlte so eine wunderschöne Harmonie aus. Und dann noch diese wundervollen Charaktere, die für mich wie beste Freunde waren. Willow, die im Grunde herzensgut ist, aber auch sehr nachtragend und ihre Gefühle selten zeigt. Tom, mit seinem unglaublichen Charme und dem Tom-Forrest-Effekt, dem niemand widerstehen kann. Man muss die beiden einfach mögen. Ich finde die Entwicklungen in der Geschichte sehr toll, auch wenn sie die meiste Zeit eher ruhig ist. Kennt ihr dieses Gefühl, wenn einem das Herz so richtig aufgeht vor Freude? So ging es mir in dieser Geschichte, als einem Charakter etwas Schönes passiert ist. Ich habe mich einfach unheimlich verbunden mit den Charakteren gefühlt. Als ich dachte, nun wird alles gut, kam etwas vollkommen Unerwartetes. Ein mega Schock und ich habe so sehr mit den Charakteren mit gelitten. Ich habe damit echt null gerechnet, da die Geschichte vorher so ruhig war. Es hat mein Herz irgendwie zerrissen. Ab diesem Moment konnte ich das Buch noch weniger zur Seite legen und habe die letzten Seiten noch mehr verschlungen. Das Ende finde ich wunderschön. Es geht absolut ans Herz und rundet die Geschichte perfekt ab. 

“Outback Dreams – So weit die Liebe reicht” ist eine wundervolle Liebesgeschichte, die sehr ans Herz geht. Dazu kommen noch absolut überzeugende Charaktere, die sich alle einen Platz in meinem Herzen erschlichen haben. Hier vergebe ich die volle Punktzahl.

Vielen lieben Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. <3

 

 

Es fühlte sich an, als würden sich ihre Adern endlich wieder mit Blut füllen, nachdem jahrelang nur Staub durch sie geströmt war. (Outback Dreams – Sasha Wasley; Seite 41)

 

Tiefer als jetzt kann ich nicht sinken. Du hast meinen ganzen Stolz, meine ganze Hoffnung.. (Outback Dreams – Sasha Wasley; Seite 92)

 

>>Und ihr zwei – ihr seid wie ein Gehirn, zwei Körper. Ein Herz, zwei Seelen.<< (Outback Dreams – Sasha Wasley; Seite 236)

©
Foto: Daniela Schucht
Cover: Knaur Verlag
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
Tagged , , , ,

9 thoughts on “[Rezension] Outback Dreams: So weit die Liebe reicht – Sasha Wasley Rezensionsexemplar

  1. Liebe Sunny,
    ich habe mich so sehr gefreut, als ich gelesen habe, wie sehr dich diese Geschichte gefühlsmäßig mitgenommen hat, dass dir beim Lesen das Herz regelrecht aufgegangen ist. Das hört sich wirklich sehr gut an. Ich muss sagen, dass mich bei deiner Buchvorstellung auch das Setting sehr interessiert hat. Australien ist ja ein absolutes Wunschreiseziel von mir. Aber es ist leider so weit weg. Umso schöner, wenn man dann vielleicht mit Hilfe eines Buches dahin “verreisen” kann :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    1. Huhu Tanja,

      ich fand das auch echt schön, mit Hilfe des Buches “Verreisen” zu können. 🙂

      Ich hoffe das Buch schafft es auch in dein Regal. 🙂

      Liebe Grüße

      Sunny

  2. Einen wundervollen guten Morgen liebe Sunny,
    Deine Rezension hört sich sehr gut an und die Zitate sind auch wieder gut ausgewählt.
    Im Dezember werde ich wohl nicht mehr viel zum Lesen kommen, daher werde ich mir das Buch erstmal nur merken. Ich wollte ja mal meinen SUB-Stapel abbauen und keine neuen Bücher mehr kaufen oder anfragen:-D mal sehen wie lange ich durchhalte.
    Ich wünsche Dir eine lesereiche Adventswoche
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    1. Vielen Dank, liebe Andrea.

      Ich habe durch den ganzen Weihnachtsstress momentan auch kaum Lesezeit. 🙁

      Ich hoffe nach Weihnachten wird das schnell wieder besser. 🙂

      Liebe Grüße

      Sunny

  3. Guten Morgen,
    ich kann mich dir nur anschließen. Auch ich habe beide Protagonisten sofort ins Herz geschlossen und bei der Geschichte mitgefiebert. Bei mir landet Outback Dreams sogar auf einem der 5 Plätze für meine Jahresfavoriten. Ich mochte den Schreibstil, ich mochte die Geschichte und vor allem hat sie mich tief innen drin berührt. Das schaffen nicht so viele Bücher.
    Ich bin gespannt, ob die Autorin dieses hohe Niveau auch im zweiten Band halten kann.
    LG und schöne Tage
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.