Rezensionen

[Rezension] One more Chance – Vi Keeland, Penelope Ward Rezensionsexemplar

Loading Likes...
Rezensionsexemplar/Werbung
Titel: One more Chance
Reihe: Second Chances; Band 1
1 One more Chance| 2 One more Promise | 3 One more Kiss
Autorin: Vi Keeland, Penelope Ward
Verlag:
LYX
Preis: 4,99 € EBook; 10,- € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 30.11.2018
Seitenzahl: 317
Leseprobe / Zum Verlag

Eine einzige Minute kann ein ganzes Leben für immer verändern …

Neue Stadt, neuer Job, neue Liebe – so lautet Aubreys Plan. Doch ein platter Reifen und ein kleiner Ziegenbock werfen alles durcheinander. Zum Glück macht der charmante Australier Chance nicht nur ihr Auto wieder flott, sondern überredet sie auch, die restliche Strecke nach Kalifornien gemeinsam zurückzulegen. Es folgen die glücklichsten Tage und aufregendsten Nächte, die Aubrey je erlebt hat, aber dann ist Chance auf einmal verschwunden …  [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

Vi Keeland ist eine New-York-Times-, USA Today– und Wall-Street-Journal-Bestseller-Autorin. Als waschechte New Yorkerin lebt sie mit ihrer Familie noch immer dort und arbeitet als Anwältin. Weitere Informationen unter: www.vikeeland.com [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Ich fragte mich, wie gut sich die Vibrationen zwischen meinen Beinen anfühlen würden. 

 

Cover

Das Cover finde ich ganz schön. Ich mag die Kombination des Mannes mit der Schrift sehr gerne. Der Mann passt zudem super zu meiner Vorstellung des Protagonisten Chance.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen und locker leichtem Schreibstil geschrieben. Die erste Buchhälfte ist aus der Sicht der Protagonistin Aubrey und die zweite Hälfte aus der Sicht des Protagonisten Chance. Ich finde diese Aufteilung absolut gelungen.

Charaktere

Die Charaktere in dieser Geschichte sind alle sehr detailreich und liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Aubrey ist eine sehr liebenswerte Person, hat aber auch ihre schwierigeren Seiten, denn sie ist sehr kleinlich. Ich mag sie trotzdem sehr gerne. Der Protagonist Chance ist absolut heiß, witzig und ein wenig versaut. Ich finde seine Sprüche unheimlich witzig und musste sehr oft lachen. Zudem liebt er das Leben und genießt es in vollen Zügen, was ich wunderbar erfrischend finde. Seine Schwester Adele ist mir auch sehr sympathisch. 

Story

Die Geschichte ist schon zu Beginn unheimlich witzig. Bereits auf den ersten paar Seiten gab es einige Lacher und es ist unglaublich unterhaltsam. Das Kennenlernen zwischen Aubrey und Chance ist wirklich total genial. Chance sexuelle Anspielungen sind sowas von lustig, dass ich des Öfteren herzlich lachen musste. Als die beiden einen weiteren Passagier aufnehmen, habe ich noch mehr lachen müssen. Dieser Passagier nun ja, der hat es einfach in sich. Ich verrate mal lieber nichts dazu, denn ihr müsst ihn einfach selber kennen lernen. Leider plätschert danach die Geschichte meiner Meinung nach ein wenig nur so vor sich hin. Dennoch gibt es zwischendurch immer wieder witzige Stellen, die mich dazu brachten weiterzulesen. Dann gibt es einen Satz von Chance, der mich hellhörig gemacht hat und ich wollte unbedingt wissen, was es damit auf sich hat. Ich hatte so meine Vermutungen und konnte es kaum glauben, als dann raus kam, dass ich tatsächlich Recht hatte. Eigentlich ist es kein Stück vorhersehbar und ich war echt überrascht, als meine Hirngespinste diesmal wahr wurden. Nachdem dann die Geschichte auf Chance Sicht wechselt fliegen die Seiten gefühlt schneller dahin. Ich finde die Geschichte aus seiner Sicht irgendwie interessanter und habe so sehr mit ihm gelitten, gehofft und gekämpft. Vor allem die letzten 100 Seiten flogen in einer Geschwindigkeit dahin, dass ich überhaupt nicht gemerkt habe, dass sich das Ende immer mehr naht. Das Ende beinhaltet dann erstmal noch einen kleinen Schock und ich bekam kurz Panik, was das Ende der Geschichte angeht. Aber ich muss sagen, ich finde das Ende dann doch absolut gelungen und wunderschön. Gerade der Epilog aus Aubreys Sicht rundet die Geschichte wundervoll ab. Schade, dass die Geschichte der beiden nun schon vorbei ist. 

“One more Chance” ist eine wundervolle Liebesgeschichte mit einem unglaublich tollen Humor. Auch wenn sich die erste Hälfte noch ein klein wenig zieht, verfliegt die zweite dafür umso schneller. Alles in Einem war es wirklich eine absolut unterhaltsame und schöne Geschichte. Hier vergebe ich daher 4 von 5 Punkten.

Vielen lieben Dank an den LYX Verlag und die Lesejury für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares zur Leserunde. <3

 

 

 

>>Meine Freundin hat diesen kleinen Kerl hier mit ihrem BMW angefahren, als sie versuchte, ihren Vibrator in den Griff zu kriegen.<< (One more Chance – Vi Keeland, Penelope Ward; Seite 47)

 

Du bist innerlich genauso schön wie äußerlich. (One more Chance – Vi Keeland, Penelope Ward; Seite 111)

 

Mir war, als würde mein Herz nach einer Unterbrechung von zwei Jahren wieder anfangen zu schlagen. (One more Chance – Vi Keeland, Penelope Ward; Seite 146)

©
Foto: Daniela Schucht
Cover: LYX Verlag
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
Tagged , , , , , ,

6 thoughts on “[Rezension] One more Chance – Vi Keeland, Penelope Ward Rezensionsexemplar

  1. Guten Morgen meine liebe Sunny,

    das Buch sehe ich gerade überall und es weckt meine Neugier!
    Vie Keeland ist ja eine meiner liebsten Autorinnen, ich mag ihre Bücher und ihren Schreibstil. Daher werde ich mir das Buch auf jeden Fall näher ansehen. Witzig ist, dass die Meinungen zwischen dem ersten Teil und dem zweiten so abwechslungsreich sind. Die einen mögen den 1 lieber die anderen den 2. 😀
    Na mal sehen wie sich das dann bei mir entscheiden wird.
    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit
    Deine Andrea ♥

    1. Huhu Andrea,

      das stimmt da gehen die Meinungen total auseinander. 😀

      Ich mag Vi Keeland auch total gerne, aber irgendwie konnte mich bisher tatsächlich nur Bossman so komplett von den Socken hauen.

      Liebe Grüße

      Sunny

  2. Hallo liebe Sunny,
    ich habe bislang noch kein Buch von Vi Keeland gelesen. Dabei stehen schon zwei auf meiner Wuschliste. Eines davon ist One more chance. Ich habe schon einiges über den “Passagier” gehört und möchte ihn nun unbedingt (!) selbst kennenlernen. Deine Rezension hat meinen Wunsch das Buch zu lesen nur noch bestärkt. Ich freue mich,dass du so eine schöne Lesezeit damit hattest <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

      1. Hallo liebe Sunny,
        ich habe One more Chance am Wochenende gelesen und ich fand es sooooooooo gut! :o) Ich habe die Geschichte nahezu verschlungen und war ein wenig traurig, dass es schon vorbei war. Pixy war ja sowas von süß und Chance … meine Güte … er war einfach perfekt. Überhaupt hatte dieses Buch alles, was ein gutes Buch benötigt. Das war definitiv nicht mein letztes Buch von Vi Keeland. Hast du noch andere Bücher von ihr gelesen? Hattest du einen Favoriten darunter?

        Ganz liebe Grüße
        Tanja :o)

        1. Huhu Tanja,

          ich habe von Vi Keeland noch Bossman und Player gelesen.

          Ich muss sagen, dass mir Bossman am besten gefallen hat. Das fand ich unheimlich spannend und fesselnd.

          Liebe Grüße

          Sunny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.