Rezensionen

[Rezension] Northern Love: Tief wie das Meer – Julie Birkland Rezensionsexemplar

Loading Likes...

Werbung / Rezensionsexemplar
Titel: Northern Love – Tief wie das Meer
Reihe: Northern Love; Band 2

1 Hoch wie der Himmel| 2 Tief wie das Meer | 3 Wild wie der Wind
Autorin: Julie Birkland
Verlag:
Knaur

Preis: 9,99 € EBook; 10,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01.12.2020
Seitenzahl: 368
Zum Verlag

Wasserfälle, schroffe Felsen und endloses Meer – Svea ist nach Lillehamn gekommen, um Abstand zu ihren ehrgeizigen Eltern zu gewinnen. Einen Mann fürs Vergnügen hat sie auch schnell gefunden: ihren verdammt sexy Chef Espen Solberg. Ob auf dem Tennisplatz oder im Bett, Spaß haben sie auf jeden Fall. Nur vorsichtig gesteht Svea sich ein, wie viel sie längst für ihn empfindet. Doch Espen besteht darauf, dass er nicht der Typ für feste Bindungen ist. Sie ahnt nicht, welch furchtbares Geheimnis sich hinter seinem Nein verbirgt …[Quelle: Knaur Verlag]

Julie Birkland hat aus Versehen nicht Theaterwissenschaften, sondern Architektur studiert, bevor sie zu schreiben anfing. Sie war schon Vieles – Zimmermann, Architektin, Journalistin – und ist nun endlich angekommen, wo sie immer hinwollte: bei spannenden und romantischen Geschichten über Menschen, die Schwierigkeiten überwinden. Mit vier Kolleginnen gründete Julie das Autorenlabel Ink Rebels. Wenn sie nicht am Schreibtisch sitzt, lässt sie sich in der Natur den Wind um die Nase wehen, sei es in Kanada, Norwegen oder an der Ostsee. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Hamburg am Deich. [Quelle: Knaur Verlag]

 

>>Hast du am Wochenende mal wieder Lust auf eine Runde Tennis?<<, fragte Espen, während er den Gürtel seiner Jeans schloss und sich dabei umsah.

Cover

Das Cover finde ich echt schön. Es strahlt eine schöne Harmonie aus und ich mag die Farben sehr gerne.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitet die Protagonisten Svea und Espen. Ich finde die Perspektive für diese Geschichte absolut passend und habe mich den Charakteren überhaupt nicht fern gefühlt.

Charaktere

Svea ist eine wirklich tolle Protagonistin. Ich war anfangs etwas skeptisch, da ich sie in Band 1 nicht so mochte, aber da kannte ich sie einfach noch nicht so gut. Ich finde sie absolut spitze. Sie ist eine echt starke Frau, achtet sehr auf ihr Äußeres und macht viel Sport. Das hat sie zum größten Teil wohl dem Drill ihrer Mutter zu verdanken. Espen, den ich in Band 1 noch als Weiberheld bezeichnet habe, ist so viel mehr. Er ist ein absolut liebenswürdiger Kerl. Er hat einen guten Grund, warum er bisher keine Frau an sich rangelassen hat. Auch die anderen Charaktere sind wieder mit von der Partie und ich mag Annik, Theo, Krister, Alva und Hanne nach wie vor sehr gerne. 

Story

Die Geschichte schaffte es sofort mich vollkommen in ihren Bann zu ziehen. Ich war sofort wieder in Lillehamn angekommen. Anfangs ist die Geschichte noch eher ruhig und es baut sich eine süße Liebesgeschichte auf. Dann kommt aber nach und nach das böse Erwachen und die Geschichte wird unglaublich emotional und berührt sehr. Die Geschichte hatte eine absolute Sogwirkung auf mich und ich habe so unfassbar mitgefiebert und gehofft. Es gibt einige ernste Themen in der Geschichte, die mir echt sehr nah gingen. Ich hatte öfter Tränen in den Augen und war einfach sprachlos. Mein Herz wurde gebrochen, aber auch ein Stück weit wieder zusammengesetzt. Am meisten liebe ich den Zusammenhalt von Espens Familie. Das ist einfach unglaublich schön. Ich kann eigentlich gar nicht mehr so viel zur Geschichte sagen, ohne dass ich zu viel verrate. Die Geschichte konnte mich definitiv auch überraschen und war für mich absolut perfekt. Das Ende finde ich auf der einen Seite sehr schön, aber dennoch irgendwie auch traurig. Ich freue mich jetzt schon sehr auf Alvas Geschichte in Band 3 und hoffe, dass auch Espens Geschichte und auch Kristers Geschichte noch ein wenig am Rande weitergeht. 

“Northern Love – Tief wie das Meer” ist eine wundervolle Liebesgeschichte, die mich sehr berührt hat. Durch einige ernste Themen ging mir die Geschichte sehr nah, aber es war trotzdem auch sehr schön. Am besten finde ich den Zusammenhalt der Familie und die großartigen Charaktere. Ich vergebe hier natürlich die volle Punktzahl.

Vielen lieben Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. <3

 

 

>>Weil<<, sagte er zwischen zusammengepressten Kiefern,>>ich, wie gesagt, nicht perfekt bin.<< (Northern Love: Tief wie das Meer – Julie Birkland; Taschenbuch Seite 66)

©
Foto: Daniela Schucht / bearbeitet mit PicsArt
Cover: Knaur
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

 

Tagged , , , ,

2 thoughts on “[Rezension] Northern Love: Tief wie das Meer – Julie Birkland Rezensionsexemplar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.