Rezensionen

[Rezension] Märchenfluch: Der Kuss der Wahrheit – Claudia Siegmann

Loading Likes...

Werbung wegen Verlinkungen
Titel: Märchenfluch – Der Kuss der Wahrheit
Reihe: Märchenfluch; Band 3

Das letzte Dornröschen | 2 Die Rache der Fee3 Der Kuss der Wahrheit
Autorin: Claudia Siegmann
Verlag:
Ravensburger

Preis: 12,99 € EBook; 16,99 € Hardcover
Erscheinungsdatum: 29.10.2020
Seitenzahl: 384
Leseprobe / Zum Verlag

Eigentlich könnten Flo und die anderen Märchennachfahren aufatmen: Schließlich haben sie ihre gefährlichste Feindin besiegt, die böse Fee Invidia. Doch die Herrscher über die Märchengemeinschaft haben große Pläne für Flo, die ihr Leben ins Chaos stürzen: Ausgerechnet sie soll die neue dreizehnte Fee werden und damit Unsterblichkeit erlangen. Ein Schicksal, das sie unwiederbringlich von allen Sterblichen trennen würde – nicht zuletzt von ihrem Freund Hektor und ihrer Schwester Vicky. Zu allem Überfluss scheint jemand den Märchenagenten Fallen zu stellen. Jemand, dem Flo mehr als jedem anderen vertraut hat …  [Quelle: Ravensburger Verlag]

Claudia Siegmann wurde 1973 in Kassel geboren. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass ihre erste große Liebe die Märchen der Brüder Grimm wurden. Bereits während ihrer Schulzeit entstanden unzählige Geschichten, mit denen sie Blöcke, Hefte und sogar eine Rolle Raufasertapete füllte. Nach dem Gymnasium verschlug es sie in die Hotellerie. Der Wunsch zu schreiben geriet beinahe in Vergessenheit, bis sich die Gelegenheit ergab, für ein großes Viersterne Schlosshotel Pressetexte, Hausbroschüren und Prospekte zu erstellen. Das Schreibfieber war wieder erwacht und seither entstehen phantastische Abenteuergeschichten, für die sie bereits mehrere Auszeichnungen und ein Stipendium erhielt. [Quelle: Ravensburger Verlag]

 

Man hatte ihm Handschellen angelegt. 

Cover

Das Cover gefällt mir echt gut. Ich mag die gesamte Gestaltung mit der Frau und den Pflanzen sehr gerne. Selbst ohne Schutzumschlag ist das Buch ein echter Eyecatcher. 

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Flora geschrieben. Vor jedem neuen Kapitel gibt es zwei Seiten aus der Erzählerperspektive, die Jonathan begleitet.

Charaktere

Flo ist mir nach wie vor sehr sympathisch. Sie ist auch nicht mehr so sehr naiv wie noch im ersten Band und hat sich meiner Meinung nach sehr weiterentwickelt. Sie tut nach wie vor alles dafür, um ihre Familie und Freunde zu beschützen. Die anderen Fabulae mag ich alle sehr gerne. Hektor, Val, Neva, Karlos, Mavie, Salien und Timus sind alle einfach echt cool. Flos Schwester Vicky finde ich ziemlich anstrengend. aber da sie ja noch etwas jünger ist, kann ich es irgendwo auch verstehen. Irgendwie habe ich sie trotzdem ins Herz geschlossen. Dann gibt es natürlich noch Scitus. Zwischen ihm und mir ist es definitiv eine Hassliebe. Mal finde ich ihn toll und mal finde ich ihn schrecklich. Das zieht sich schon die ganze Reihe so durch. Scitus ist einfach speziell. 

Story

Ich war sehr schnell wieder in der Geschichte gefangen und konnte sofort wieder vollkommen in die Märchenwelt abtauchen. Auch wenn es am Anfang noch nicht so richtig spannend war, mochte ich die Atmosphäre in der Geschichte sofort. Der Zusammenhalt der Fabulae ist einfach richtig schön. Die Charaktere sind einfach großartig und allein wegen diesen lohnt es sich total die Geschichte zu lesen. Die Liebesgeschichte gefällt mir richtig gut und ging mir auch sehr ans Herz. Auch diesmal gibt es ein Drama, was mich echt schockiert hat und ich sehr mit Flo mitgelitten habe. Als wäre das noch nicht genug passieren den Fabulae plötzlich sehr merkwürdige Dinge. Es gibt einige Überraschungen und auch Schocks. Bei einer Sache hatte ich allerdings sehr schnell eine Vermutung und fand es ein klein wenig vorhersehbar. Der Show-down am Ende hat mir gut gefallen, auch wenn er recht sehr schnell vonstattenging. Ich muss gestehen, ich hätte mir glaube ich ein bisschen mehr Pepp dabei gewünscht. Das Ende hat mir sehr gut gefallen und ich finde es sehr schade, dass die Geschichten um Flo und ihre Freunde nun vorbei sind.

“Märchenfluch – Der Kuss der Wahrheit” ist ein tolles Finale der Märchenfluch Trilogie. Es gibt großartige Charaktere, einige Überraschungen und Schocks. Einen Punkt der Geschichte fand ich allerdings etwas vorhersehbar und das Ende hätte ruhig ein bisschen mehr Pepp haben können. Dennoch für mich ein sehr schöner Abschluss einer wirklich tollen Trilogie. Ich vergebe hier daher 4 von 5 Punkten.

 

 

 

Sollte ich irgendwann planen, die Weltherrschaft an mich zu reißen, würde ich es genauso machen. (Märchenfluch: Der Kuss der Wahrheit – Claudia Siegmann; Hardcover Seite 148)

©
Foto: Daniela Schucht
Cover: Ravensburger
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
Tagged , , , ,

2 thoughts on “[Rezension] Märchenfluch: Der Kuss der Wahrheit – Claudia Siegmann

  1. Liebe Sunny,

    vielen Dank für die schöne Buchvorstellung 🙂 Ich habe bisher nur den ersten Band gelesen und muss die Reihe unbedingt noch weiterlesen.

    Liebe Grüße
    Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.