Rezensionen

[Rezension] Let’s Play: Verspieltes Herz – Jennifer Wolf

Loading Likes...
Titel: Let’s Play – Verspieltes Herz
Einzelband
Autorin: Jennifer Wolf
Verlag: Impress

Preis: 3,99 € E-Book
Erscheinungsdatum: 05.01.2017
Seitenzahl: 275


Seit der 22-jährigen Helena Sorrento das Herz gebrochen wurde, weiß sie, dass die Liebe kein Spiel ist und dass das Herz ein Organ darstellt, das es ganz  besonders zu schützen gilt. Alles, was sie ihren Gefühlen jetzt noch erlaubt, ist das Eintauchen in dramatische Liebesromane und der Nervenkitzel beim Zuschauen von Let’s Playern – Online-Gamern, die einen direkt in ihre Spieler-Welten mitnehmen. Wie Tausende anderer Frauen schwärmt sie dabei vor allem für den charmanten Let’s-Player Aiden, dessen Stimme alles in ihr zum Stillstehen bringt. Zu gerne würde sie wissen, welcher Mann sich hinter den humorvollen und doch stets so tiefsinnigen Kommentaren verbirgt – und warum er sich seinen Fans nie zeigt… [Quelle: Carlsen/Impress Verlag]

 

Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben. [Quelle: Carlsen Verlag]

“Bin da-ha!”, rufe ich in die WG. “Wer noch?”

Cover


Das Cover finde ich wirklich sehr schön. Erst die tollen Farben und zudem passt es durch das Pärchen wunderbar zu einer Liebesgeschichte.

 

Schreibstil

Das Buch ist in einem wunderschön flüssigen Schreibstil aus der Ich-Perspektive von Helena geschrieben. Es ist so locker leicht geschrieben, dass die Seiten nur so dahin flogen. Und dann auch noch wunderbar bildlich beschrieben, sodass ich das Gefühl hatte direkt neben Helena zu sitzen und Aidens Let’s Plays zuzuhören. 

  
Charaktere

Die Charaktere waren einfach alle wunderbar, ob nun gut oder böse. Sie hatten alle ihre Daseinsberechtigung. Einige hatten sich recht schnell einen Platz in meinem Herzen erobert, wie z.B. Helena, Jean, Emmi, Josh, Bernie, Kate und Aiden. Dann gab es aber auch richtig fiese Charaktere, die ich total gehasst habe, wie z.B. Tom und Martin. Helena, die Protagonistin, fand ich echt super sympathisch. Sie liebt lesen und die Let’s Plays von Aiden. Aiden, der Let’s Player, war mein absoluter Favorit, einfach witzig und cool. Er wechselte oft vom Deutschen ins Englische, was ich total sexy und cool fand. In meinem Kopf hat sich sehr schnell ein schönes Traumbild von Aiden mit mega sexy Stimme gebildet. Oh ja, Aiden ist echt zum verlieben <3 *Fangirlmodusoff*

Story

Das Buch war einfach der Wahnsinn und hat mich zutiefst berührt. Einfach ober-mega-hammer-toll. Ich liebe es. Ich habe es fast in einem Rutsch durchgelesen und konnte es ab der ersten Seite nicht mehr aus der Hand legen. Im Oktober hatte ich schon die Leseprobe des Buches gelesen und war da schon total begeistert. Daher konnte ich auch kaum die Erscheinung erwarten und habe es dann natürlich sofort angefangen, als es raus kam. Ich war wirklich sofort in der Geschichte gefangen. Für mich war einfach alles da, Liebe, Freundschaft, Humor, Spannung, Überraschungen, Schocks und das alles sogar noch gepaart mit einem richtig ernsten Thema. Da es um den Let’s Player Aiden geht, durfte eine große Fangemeinde und natürlich auch ein Forum nicht fehlen. Die Sprüche im Chat waren teilweise echt zum totlachen. Aber auch Helenas Sprüche waren total amüsant. Und auch Aiden hatte immer coole freche Sprüche auf den Lippen , wo ich mehr als einmal herzlich lachen musste. Manchmal hatte ich Seitenlang ein Schmunzeln im Gesicht. An einer Stelle hatte ich sogar ganz fiese Tränchen in den Augen und konnte sie nur schwer zurückhalten. Das Ende fand ich echt sehr schön und ich bin total traurig, dass die Geschichte schon zu Ende ist.  
Wieder mal ein echtes Meisterwerk der Autorin. Ich liebe die Geschichte, den Schreibstil, das Cover, die Charaktere und natürlich Aiden. Einfach genial. Volle Punktzahl x eine Million. Vielen Dank für dieses Meisterwerk, Jennifer Wolf. 

 

Sie meint, unser lieber Jean sei wie ein Schälchen voll Senf, jeder darf mal sein Würstchen reinstecken. (Pos.36 Kapitel 1)

 

“ein Blick hat mich für kurze Zeit gelähmt und meinen IQ halbiert, wenn nicht sogar komplett ausgelöscht, denn ich scheine vergessen zu haben, wie man schluckt. (Pos. 346 Kapitel 1)

 

©
Foto: Daniela Schucht
Cover: Carlsen / Impress Verlag
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
Tagged , , ,

4 thoughts on “[Rezension] Let’s Play: Verspieltes Herz – Jennifer Wolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.