Rezensionen

[Rezension] Goldene Flammen – Leigh Bardugo

Loading Likes...

Werbung wegen Verlinkungen
Titel: Goldene Flammen
Reihe: Die Grisha-Trilogie; Band 1
1 Goldene Flammen | 2 Eisige Wellen| 3 Lodernde Schwingen
Autorin: Leigh Bardugo
Verlag:
Knaur

Preis: 9,99 € EBook; 12,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 26.09.2019
Seitenzahl: 352
Leseprobe / Zum Verlag

Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren von Ravka. Jemand, der entbehrlich ist – ganz anders als ihr Kindheitsfreund Malyen, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Doch als Alina Mal bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich alles für sie, denn sie findet heraus, dass sie eine Grisha ist, die über große Macht verfügt.
Alina wird ins Trainingslager der Grisha versetzt, der magischen und militärischen Elite Ravkas. Dort findet sie einen ganz besonderen Mentor: Den ältesten und mächtigsten der Grisha, der nur der »Dunkle« genannt wird und der schon bald ganz eigene Pläne mit Alina verfolgt.
[Quelle: Knaur Verlag]

Leigh Bardugo wurde in Jerusalem geboren und wuchs in Los Angeles auf. Nach Stationen im Journalismus und im Marketing kam sie schließlich als Special Effects-Designerin zum Film. Leigh lebt und schreibt in Hollywood. [Quelle: Knaur Verlag]

 

Die Diener nannten sie Malenchki, Geisterchen, denn die Kleinsten und Jüngsten suchten das Haus des Herzogs heim wie kichernde Phantome, rannten durch die Zimmer, versteckten sich in Schränken, um zu lauschen, und stahlen die letzten Pfirsiche des Sommers aus der Küche.

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag die Farben und die Aufmachung sehr. Besonders alle drei Bände zusammen im Schuber sind ein echter Blickfang.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Alina geschrieben. Es gibt allerdings am Anfang und Ende ein “Davor” und “Danach”, dieses ist aus der Erzählerperspektive geschrieben. Alles ist schön bildlich beschrieben, sodass ich mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen konnte.

Charaktere

Die Charaktere sind sehr detailreich ausgearbeitet. Die Protagonistin Alina war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist eher unscheinbar und mit sich selber nicht zufrieden, macht im Laufe der Geschichte aber einen ganz schönen Wandel durch. Ich finde sie ist eine echt starke Frau, die alles für ihre Freunde tut. Ihr bester Freund Mal ist ein kleiner Weiberheld, unheimlich attraktiv, aber auch super nett. Auch ihn mag ich sehr gerne. Alinas Freundin Genya finde ich auch sehr sympathisch. Allerdings finde ich sie auch etwas geheimnisvoll und sehr schwer einzuschätzen.

Story

Die Geschichte schaffte es recht schnell mich total in ihren Bann zu ziehen. Natürlich musste ich erstmal die ganzen Zusammenhänge verstehen und die Welt inklusive den Grishas kennen lernen, aber ich finde die Geschichte ist dennoch sofort spannend. Erst einmal bleibt die Spannung auch recht weit oben und es ist unheimlich aufregend gemeinsam mit Alina die Welt der Grisha kennen zu lernen. Auch Alinas Kräfte zu entdecken und ihre Bedeutung sind unheimlich interessant. Leider habe ich mich nach der anfänglichen Begeisterung auf einmal mit der Geschichte tatsächlich etwas schwergetan. Ich finde der Mittelteil zieht sich ganz schön. Ich hatte das Gefühl auf der Stelle zu treten und kam beim Lesen einfach nicht vorwärts. Zum Glück wird es aber auch wieder besser. Denn irgendwann kam ich an einen Punkt, wo dieser zähe Mittelteil überstanden war und es unglaublich spannend wurde. Es gibt einige Überraschungen, aber auch Schocks, mit denen ich so absolut nicht gerechnet habe. Es gibt interessante Enthüllungen und ich stellte alles, was ich vorher geglaubt habe, in Frage. Der Show-down am Ende hat es absolut in sich und war super fesselnd. Mein Herz wurde gebrochen und wieder zusammengesetzt und ich hoffte bis zur letzten Seite. Das Ende finde ich absolut gelungen und ich bin schon wahnsinnig gespannt, wie es weitergeht. 

“Goldene Flammen” ist eine aufregende Fantasy-Geschichte in einer absolut spannenden Welt. Interessante Wendungen, böse Überraschungen und tolle Charaktere machen die Geschichte zu einem absolut gelungenen Auftakt. Leider zieht sich der Mittelteil ganz schön, sodass ich hier nicht die volle Punktzahl vergeben kann und daher vergebe ich hier 4 von 5 Punkten.

 

 

>>Ich habe sehr lange auf die gewartet, Alina.<<, sagte er. >>Gemeinsam werden wir die Welt verändern.<< (Goldene Flammen – Leigh Bardugo; Taschenbuch Seite 169)

 

>>Nein, Alina. Ich habe dir ja gesagt, dass du meine Antwort bist. Und genau so ist es.<< (Goldene Flammen – Leigh Bardugo; Taschenbuch Seite 215)
©
Foto: Daniela Schucht
Cover: Knaur
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
Tagged , , , ,

6 thoughts on “[Rezension] Goldene Flammen – Leigh Bardugo

  1. Hallo liebe Sunny,
    ich habe von der Autorin bislang nur ein Buch gelesen: Das Lied der Krähen. Das, was du über den Auftakt ihrer neuen Reihe schreibst, klingt leider ein wenig so, wie das, was ich auch beim Lied der Krähen kritisiert habe. Irgendwie kam ich nicht so richtig rein. Irgendwie zog es sich alles ein wenig. Zum Ende hin wurde es dann aber richtig spannend.
    Hast du noch weitere Bücher von L.B. gelesen?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

  2. Guten Abend liebe Sunny,
    wow bei Dir merkt man richtig wie sehr Dich dieser Band gepackt hat. Weißt Du schon wann der Folgeteil erscheinen wird?
    Klingt nach einem wirklich facettenreichen Unterhaltungsfantasyroman. Was für ein Wort *gg*
    Einen ganz tollen Abend und morgen einen guten Start in eine neue Woche
    Deine Andrea ♥

    1. Huhu Andrea,

      der zweite Band wartet schon in meinem Regal. 🙂 Aber ich lese Reihen seit neustem irgendwie selten am Stück. Das war früher mal ganz anders. 😀

      Liebe Grüße

      Sunny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.