Rezensionen

[Rezension] Furious Rush: Verbotene Liebe – S.C. Stephens Rezensionsexemplar

Loading Likes...

Rezensionsexemplar

Titel: Furious Rush – Verbotene Liebe
Reihe:
Furious Rush; Band 1
Autorin:
S.C. Stephens
Verlag:
Goldmann
Preis:
12,99 € Klappenbroschur
Erscheinungsdatum:
20.03.2017
Seitenzahl:
507
Geschwindigkeit liegt Mackenzie im Blut. Als Tochter der berühmtenCox-Familie möchte sie es in ihrem ersten Jahr auf der Motorradrennbahnallen beweisen. Doch sie hat nicht mit Hayden Hayes gerechnet – arrogantes Ausnahmetalent und ausgerechnet Fahrer für die Erzrivalen ihrer Familie. Um das Ansehen der Cox zu retten, muss Kenzie gewinnen und sich vor allem von Hayden fernhalten, dem die Frauenherzen scharenweise zufliegen. Doch Kenzie stellt fest, dass sie alles andereals immun gegen seinen Charme ist. Und dass sie beide etwas verbindet, das größer ist als der alte Hass, die Eifersucht und einlebensgefährlicher Wettkampf …[Quelle: Verlagsgruppe Random House/ Goldmann Verlag]

S.C. Stephens lebt mit ihren zwei Kindern im wunderschönen Pazifischen Nordwesten Amerikas. Mit ihrem Debut “Thoughtless” feierte sie in ihrem Heimatland einen sensationellen Bestsellererfolg und eroberte auch mit den Folgebänden der Serie die Leserherzen im Sturm. [Quelle: Verlagsgruppe Random House/ Goldmann Verlag]

Ich hasste es, mitten in der Nacht angerufen zu werden.

Cover

Das Cover finde ich ganz schön. Ich finde es passt sehr gut zur Geschichte.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Kenzie geschrieben. Der Schreibstil ist total lebendig, so dass es mir vorkam, als würde ich selber an den Motorradrennen teilnehmen.

Charaktere

Die Charaktere waren wirklich alle total liebevoll ausgearbeitet und hatten alle ihre Daseinsberechtigung. Die Protagonistin Mackenzie Cox war mir sofort ab der ersten Seite total sympathisch und hat sich sofort einen Platz in meinem Herzen verdient. Auch wenn sie im Laufe des Buches eine wahnsinnige Wandlung hinlegt, habe ich sie unheimlich gemocht. Auch Nikki und Myles fand ich echt toll, wobei ihre Handlungen mich manchmal auch echt wütend gemacht haben. Kenzies Vater Jordan fand ich ziemlich unnahbar. Ich konnte mich einfach null in ihn hineinversetzen und fand sein Verhalten des Öfteren echt bescheuert. Dann gab es noch Keath, Tony und Grunz die ich ebenfalls überhaupt nicht mochte. Und natürlich war da noch Hayden Hayes, der mir sofort sympathisch war. Ich fand ihn echt einfach absolut toll und cool, auch wenn ich mir oft nicht sicher war, ob er nun gut oder böse ist. Ein kleiner geheimnisvoller und heißer Bad Boy eben, aber auch irgendwie ein kleiner Held.

Story

Ich liebe dieses Buch. Ich war sofort ab Seite 1 in der Geschichte gefangen und konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen. Obwohl ich mit Motorradrennen eigentlich so gar nichts anfangen kann, habe ich bei der Geschichte total mitgefiebert ohne Ende. Die Protagonisten Kenzie und Hayden sind so toll, dass die Geschichte zu etwas ganz Besonderem wird. Es gab eine Menge Geheimnisse, Schocks, Intrigen, Verschwörungen und es war durchweg unheimlich spannend. Wenn nicht gerade die Motorradrennen mich an das Buch fesselten, dann die unheimlich romantische und erotische Liebesgeschichte, die mein Herz mehrmals brach und wieder zusammensetzte. Es war ein unglaubliches Gefühlschaos. Die Sprüche von Hayden und Kenzie waren so dermaßen unterhaltsam, dass ich auch ab und zu Seitenlang ein Schmunzeln im Gesicht hatte. An anderen Stellen hatte ich Tränen in den Augen, war wütend und enttäuscht. Meine Gefühle fuhren wortwörtlich Achterbahn. Immer wenn ich dachte, dass die Geschichte mal etwas ruhiger wird, folgte der nächste Schock oder das nächste Geheimnis und ich war wieder total gefangen. Die Geschichte ließ und lässt mich einfach nicht los. Ich bin froh, dass es wohl noch zwei weitere Bände geben wird. Das Ende war auf der einen Seite traurig, auf der anderen schön, aber auch irgendwie etwas fies und offen. Ich bin sehr gespannt, was noch alles passiert und vermisse Kenzie und Hayden jetzt schon total. Ich würde das Buch am liebsten sofort nochmal von vorne anfangen und genießen.

Eine atemberaubend schöne, spannende, rasante und erotische Liebesgeschichte mit dem besonderen Kick von Motorradrennen. Absolute Suchtgefahr. Ich liebe dieses Buch und vergebe die volle Punktzahl x unendlich.
Vielen Dank an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal Random House für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares 

 

 

Er war ein unglaublich heißer Ich-will-auf-der-Stelle-ein-Kind-von-dir-Typ. (Paperback; Seite 17)

Er bog sich vor Lachen. “Oh Gott… du bist sooo süß!” (Paperback; Seite 209)

 

Es ist mir egal, dass wir Rivalen sind. Dass wir Feinde sind. (Paperback; Seite 266)

 

©
Foto: Daniela Schucht
Cover: Goldmann/Verlagsgruppe Random House
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
Tagged , , ,

6 thoughts on “[Rezension] Furious Rush: Verbotene Liebe – S.C. Stephens Rezensionsexemplar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.