Rezensionen

[Rezension] Faith: Seelenlos – J.K. Bloom Rezensionsexemplar

Loading Likes...
 
Rezensionsexemplar 
Titel: Faith – Seelenlos
Reihe: Faith-Dilogie; Band 1 
Autorin: J.K. Bloom
 Verlag: Eisermann Verlag
Preis: 12,90 € Taschenbuch; 3,99 € EBook
Erscheinungsdatum: 19.02.2018
Seitenzahl: 320
 

Mehr als 500 Jahre sind vergangen, seit die Menschheit sich in neun Gattungen teilte. Mit dieser Teilung kam auch die Seelenlosigkeit – eine Krankheit, der auch Faiths Familie zum Opfer gefallen ist. Nun gibt es für das junge Medica-Mädchen nur noch eine Möglichkeit, nicht von der Gesellschaft verstoßen zu werden. Die Hochzeit mit einem Mann ihres Standes könnte ihr ein sicheres Leben ermöglichen. Der mysteriöse Lie, dem sie in der Notaufnahme das Leben rettet, ist kein solcher Mann. Faith weiß, dass sie sich für Tristan Collins entscheiden muss, denn er ist wie sie ein Medica.

Doch dann wird Edinburgh von den Rebellen angegriffen. Und Faith erkennt zu spät, dass in der Rettung der Bürger die wirkliche Gefahr besteht … [Quelle: Eisermann Verlag]

JK Bloom schreibt schon, seit sie elf Jahre alt ist. Das Erschaffen neuer Welten ist ihre Leidenschaft, seitdem sie das erste Mal ein Gefühl für ihre Geschichten bekam. Sie ist selbst abenteuerlustig und reist sehr gern.
Wenn sie ihre Nase nicht gerade zwischen die Seiten eines Buches steckt, schreibt sie, beschäftigt sich mit ihrem Kater oder plant schon die nächste Reise an einen unbekannten Ort. [Quelle:  Eisermann Verlag]

 
Vor fünfhundert Jahren legte sich ein großer Schatten über die Sonne und verdunkelte die Welt.
 

 

Cover

 
Das Cover finde ich sehr schön. Auch wenn der Farbton an sich nicht ganz so meins ist, gefällt mir die Gestaltung im Gesamtbild sehr gut und es passt super zur Geschichte.
 

Schreibstil

Das Buch ist aus der Sicht der Protagonistin Faith geschrieben. Bei dem Schreibstil habe ich eine Weile gebraucht, bis ich damit warm wurde. An sich ist er schon flüssig und gut zu lesen. Am Anfang bin ich allerdings über die Dialoge gestolpert. Die waren teilweise sehr abgehackt und das hat mich sehr gestört. Das wurde aber mit der Zeit immer besser und irgendwann ist es mir gar nicht mehr aufgefallen. Zwischendrin bin ich dann aber dafür über ein paar Wiederholungen gestolpert, wo zum Beispiel auf einer Seite 5 Sätze mit “Lie” beginnen. Das hat mich leider auch ein wenig im Lesefluss gestört. Dies kam dann aber nicht mehr so oft vor, sodass es am Ende auch nicht ganz so schlimm war.

 

Charaktere

Die Charaktere waren alle sehr liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Faith war mir sehr schnell sympathisch. Sie ist eine wirklich starke Frau und lässt ihre Liebsten nie im Stich. Der tapfere Krieger Lie hat es mir total angetan. Ihn mochte ich sehr gerne. Auch Faith Freunde Alec und Lola sind wirklich toll. Zu Tristan sage ich mal lieber nichts, dann werde ich richtig aggressiv. Ihn mag ich überhaupt nicht und verspüre eigentlich schon richtigen Hass. Ebenso gegen seine Familie, die genauso schrecklich ist wie er. Später im Buch lernte ich noch eine ganze Menge andere Charaktere kennen, aber zu denen sag ich jetzt mal besser nichts, dann würde ich wahrscheinlich zu viel verraten. 

Story

Eine wirklich schöne und spannende Geschichte. Wie ich oben schon erwähnt habe, habe ich eine Weile gebraucht, bis ich mit dem Schreibstil warm wurde. Ich kam erstmal bei jedem Dialog irgendwie raus und die Geschichte hat mich anfangs auch nicht so richtig gefesselt. Aber zum Glück wurde das mit der Zeit besser. Vielleicht ist es mir aber irgendwann auch einfach nicht mehr aufgefallen. Denn die Geschichte wird wirklich richtig spannend. Sie steckt voller Geheimnisse und großen Überraschungen und Schocks. Zu Beginn lernte ich erstmal die Protagonistin Faith richtig kennen und erfuhr etwas über die verschiedenen Gattungen und ihre unterschiedlichen Kräfte. Ich fand es toll, dass gleich zu Anfang alle Gattungen erklärt wurden. Nach und nach gab es dann immer mehr Enthüllungen und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Bis es so richtig spannend war, hat es aber eine Weile gedauert. Ich habe unglaublich mit Faith mitgelitten und gehofft. Ich durfte mit Faith eine vollkommen neue Welt kennen lernen, was ich wirklich fantastisch fand. Der Showdown am Ende war wirklich ziemlich heftig und hat mich sehr schockiert. Das Ende an sich ist einfach nur richtig fies. Ein absoluter Cliffhanger. Ich hoffe sehr, dass ich nicht allzu lange auf Band 2 warten muss.
 
 

 
 “Faith – Seelenlos” ist ein schöner Dilogie-Auftakt. Nachdem ich mit dem Schreibstil warm geworden bin und die ersten Seiten hinter mir hatte, wurde es wirklich richtig gut. Hier vergebe ich 4 von 5 Punkten und freue mich sehr auf Band 2.
 

 

 

 

Alles, was blieb, war ein einziger Hoffnungsschimmer. (EBook; Kapitel 10; Pos. 2228)

 

Ich habe Angst vor dem Gefühl, das versucht mich zu beeinflussen, aber anderseits kann ich es kaum erwarten zu erfahren, was passiert, wenn ich es zulasse. (EBook; Kapitel 13; Pos. 2863)

 

©
Foto: Daniela Schucht
Cover: Eisermann Verlag
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
 
Tagged , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.