Rezensionen

[Rezension] Elbendunkel: Kein Weg zurück – Rena Fischer Rezensionsexemplar

Loading Likes...

Werbung/Rezensionsexemplar
Titel: Elbendunkel – Kein Weg zurück
Reihe: Elben-Dilogie; Band 1

1 Elbendunkel
Autorin: Rena Fischer
Verlag:
Planet!

Preis: 12,99 € EBook; 17,- € Hardcover
Erscheinungsdatum: 16.07.2020
Seitenzahl: 480
Leseprobe / Zum Verlag

Im Jahr 2044 ist San Francisco von Unruhen zwischen Menschen und Elben geprägt. Als Upperclass-Mädchen und Tochter des Chefs der Elbensicherheitsbehörde, der gewaltsam gegen Elben vorgeht, führt Luz ein unbeschwertes Leben – bis zu dem Tag, als sie heimlich das Elben-Ghetto betritt. Luz ist fasziniert von der Untergrundgemeinde, vor allem aber von Darel, der mit einem regimekritischen Poetry-Slam auf der Bühne steht. Doch die Vorstellung wird von einer Razzia ihres Vaters gesprengt und Luz landet ohne sein Wissen als Gefangene auf dem Revier. Dort wird ein Geheimnis aufgedeckt, das Luz auf der Stelle zur Flucht vor ihrem Vater zwingt. Darel hilft ihr dabei. Allerdings verfolgt er seine ganz eigenen Ziele …   [Quelle: Planet! Verlag]

Rena Fischer schrieb schon als Kind begeistert eigene Geschichten. Nach Abitur und Wirtschaftsstudium zog es sie ins wildromantische Irland und nach Spanien. Zurück in Deutschland verfasste sie ihre Debütromanreihe “Chosen” (Planet!).  Auf Reisen kommen ihr die besten Schreibideen. San Francisco ist für sie neben New York die inspirierendste Stadt der USA.  Zusammen mit ihrer Familie lebt sie in München. [Quelle: Planet! Verlag]

 

>>Also, Luz<<, sagte Darel und lachte.

Cover

Das Cover finde ich super schön. Ich mag die Farben und die komplette Gestaltung total. Zudem gefällt mir, dass es eher düster gehalten ist, aber dennoch irgendwie freundlich wirkt. Ich finde das Cover ist ein absoluter Eyecatcher.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitet immer wieder andere Charaktere, sodass wir immer wieder neue Geheimnisse erfahren, wovon andere Charaktere noch gar keine Ahnung haben. Ich finde die Perspektive für diese Geschichte sehr passend und habe zu den Charakteren keinerlei Distanz verspürt.

Charaktere

Die Protagonistin Luz war mir auf Anhieb sympathisch. Sie lebt ein Leben im goldenen Käfig und darf nur unter strikten Sicherheitsanweisungen raus. Dies ist ihr selber allerdings gar nicht bewusst, bis sich auf einmal alles ändert. Sie macht in der Geschichte eine sehr große Entwicklung durch und tut alles für die Menschen, die sie liebt. Manchmal ist sie jedoch arg naiv und manche Handlungen haben mich echt zur Weißglut getrieben. Der Protagonist Darel, der geheimnissvolle Poetry Slamer, ist mir ebenfalls sofort sympathisch gewesen, auch wenn er definitiv ein Bad Boy ist. Hinter seine Fassade zu blicken ist definitiv nicht einfach und er hat wahnsinnig viele Geheimnisse. 

Story

Die Geschichte ist auf Anhieb unheimlich spannend und hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Die Spannung ist ab Beginn sehr hoch und steigt stetig. Die Ereignisse überschlagen sich sehr schnell und Luz Welt gerät aus den Fugen. Die Welt, die die Autorin erschaffen hat, ist unglaublich faszinierend, aber auch düster. Es gibt wahnsinnig interessante Technologie und die Menschen leben gemeinsam mit Elben auf der Erde. Dieses Zusammenleben ist allerdings nicht unbedingt friedlich. Die Geschichte birgt unheimlich viele Geheimnisse, wo wir nach und nach die Wahrheit erfahren, wobei man sich nie sicher sein kann, was Wahrheit ist und was nicht. Es gibt so unglaublich viele Überraschungen und Schocks, dass ich manchmal überhaupt nicht mehr wusste wem ich trauen soll. Auch romantische Gefühle sind in der Geschichte dabei. Die Liebesgeschichte ist super süß und ich habe total mitgefiebert. Am Ende war die Spannung dann am absoluten Höhepunkt und es gibt einen riesigen Schock nur um gleich darauf im Epilog noch einen drauf zu setzen. Ich bin wahnsinnig gespannt, wie die Geschichte weitergeht und kann es kaum erwarten, dass Band 2 erscheint.

“Elbendunkel – Kein Weg zurück” ist eine unglaublich geniale dystopische Romantasy-Geschichte. Mit tollen Charakteren, einer Menge Überraschungen und einer wahnsinnig interessanten Welt mit Menschen und Elben überzeugte mich die Autorin auf ganzer Linie. Für mich ist die Geschichte ein absolutes Highlight. Ich vergebe hier die volle Punktzahl.

 

Vielen lieben Dank an den Thienemann-Esslinger Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. <3

 

 

>>Glauben Sie mir, wir Lichtelben haben jahrtausendalte Erfahrung mit den Dunkelelben. Wut, Hass und eine übersteigerte Kampfbereitschaft stecken ihnen ebenso im Blut wie strategische Genialität.[…]<< (Elbendunkel: Kein Weg zurück – Rena Fischer; Hardcover Seite 40)

 

>>[…] Schuld erlischt in der Vergebung oder bringt einen um. […]<< (Elbendunkel: Kein Weg zurück – Rena Fischer; Hardcover Seite 337)

 

©
Foto: Daniela Schucht
Cover: Planet!
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

 

Tagged , , , ,

7 thoughts on “[Rezension] Elbendunkel: Kein Weg zurück – Rena Fischer Rezensionsexemplar

  1. Hallo Sunny 🙂

    Dein Fazit klingt auf jeden Fall so, als sollte ich das Buch demnächst auch noch lesen! Dystopie, Romantasy – das sind einfach Schlagworte, die bei mir unheimlich ziehen. Es freut mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Du hast mich definitiv neugierig gemacht 😉

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

  2. Hallo liebe Sunny,
    ach, ich freue mich, dass dir der Auftakt von Elbendunkel auch so sehr gefallen hat. Ich finde die Autorin hat hier alles richtig gemacht. Die Handlung war stellenweise sehr rasant. Das Zusammenspiel von Darel und Luz hat mir sehr gefallen. Das ging ja stellenweise schon ein wenig in Richtung Psychospielchen. Aber auch der Weltenaufbau war gut durchdacht und richtig gut gemacht.

    Ich habe mir beim Lesen des Buches auch sehr viele Zitate rausgeschrieben. Ich kann verstehen, dass es ein Highlight für dich wahr. :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

  3. Hallo liebe Sunny,
    das Buch habe ich ja schon bei einigen auf dem Blog gesehen und alle waren so begeistert wie Du.
    Auch wenn ich selber die Geschichte nicht lesen werde, freut es mich sehr, dass Du so schöne Lesestunden damit verbracht hast.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.