Rezensionen

[Rezension] Elbendunkel: Kein Weg zu dir – Rena Fischer Rezensionsexemplar

Loading Likes...

Werbung/Rezensionsexemplar
Titel: Elbendunkel – Kein Weg zu dir
Reihe: Elbendunkel-Dilogie; Band 2

1 Kein Weg zurück | 2 Kein Weg zu dir
Autorin: Rena Fischer
Verlag:
Planet!

Preis: 12,99 € EBook; 17,- € Hardcover
Erscheinungsdatum: 26.01.2021
Seitenzahl: 496
Zum Verlag

Ash hat es geschafft: Sie ist Teil der Dunkelelben-Rebellen und wird auf Anordnung von Dusk, ihrem Vater und Rebellenführer, ausgebildet. Doch nicht alle sind mit ihrer Aufnahme einverstanden und bald gerät Ash in ein Geflecht aus Intrigen. Ihr Gegenspieler ist ausgerechnet Darel, für den sie keine romantischen Gedanken mehr haben darf, denn jeder glaubt, dass er ihr Halbbruder ist. Im Kampf gegen die Unterdrückung durch die Menschen entfernen sie sich immer weiter voneinander. Doch als ihr Stiefvater Jago zum alles entscheidenden Schlag gegen die Elben ausholt, müssen die beiden zusammenarbeiten, ob sie wollen oder nicht …  [Quelle: Planet! Verlag]

Rena Fischer schrieb schon als Kind begeistert eigene Geschichten. Nach Abitur und Wirtschaftsstudium zog es sie ins wildromantische Irland und nach Spanien. Zurück in Deutschland verfasste sie ihre Debütromanreihe “Chosen” (Planet!).  Auf Reisen kommen ihr die besten Schreibideen. San Francisco ist für sie neben New York die inspirierendste Stadt der USA.  Zusammen mit ihrer Familie lebt sie in München. [Quelle: Planet! Verlag]

 

Nialls kurzer Ausflug zum Mexikaner an diesem Nachmittag startete mit einem Taco-Menü, den Anstrengungen, vor dem fleckigen Wachbecken der Toilette die Käsesoße der Nachos aus seinem künstlichen Bart zu pflücken, tatsächlichen oder auch nur eingebildeten misstrauischen Blicken der übrigen Restaurantgäste, und dem Eintreffen eines Krankenwagens um kurz nach fünf Uhr. 

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Ich liebe die Farben und die vielen kleinen Details total. Es ist meiner Meinung nach ein richtiger Eyecatcher.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitet im Wechsel Ash, Darel, Niall und Kelly. Somit gibt es zu Beginn sehr viele verschiedene Handlungsstränge, was ich anfangs noch etwas anstrengend fand, da sehr häufig der Ort wechselte. Später führen die Handlungsstränge zusammen und dann sind die vielen Perspektiven richtig toll.

Charaktere

Ash ist eine tolle Protagonistin. Sie ist eine echte Kämpfernatur und macht ihr eigenes Ding. Sie lässt sich nichts sagen und will die Welt ein Stück besser machen. Darel ist ebenfalls ein toller Kerl. Er will ebenfalls die Welt verbessern und besitzt großen Kampfgeist. Auch Niall und Kelly kämpfen mit ihren eigenen Mitteln für das Gute. Ich mag beide sehr gerne. Es gibt noch wahnsinnig viele Charaktere mehr, wovon sehr viele eine echt große Rolle spielen. Alle haben ihre Daseinsberechtigung. Einige habe ich gehasst und andere geliebt. 

Story

Zu Beginn hatte ich leider richtig Probleme in die Geschichte reinzukommen. Die vielen verschiedenen Handlungsstränge und somit verschiedene Orte waren für mich erstmal richtig anstrengend. Ständig wurde man von einem Ort rausgerissen und war dann am nächsten Schauplatz. Ich habe daher echt lange gebraucht, bis ich vollends in die Geschichte eintauchen konnte. Irgendwann führten die Handlungsstränge dann aber zusammen und alles ergab plötzlich einen Sinn. Auf einmal war dann auch die geballte Spannung da und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Ereignisse überschlagen sich. Es gibt eine Menge Überraschungen, Schocks und wunderschöne Liebesgeschichten. Ich habe vollkommen mitgefiebert, gehofft und gelitten. Das Ende hat es dann nochmal richtig in sich und ich war zuerst voll schockiert, als das Buch zu Ende war und eine Sache meiner Meinung nach noch nicht geklärt war. Zum Glück kam dann noch der Epilog und klärte noch den letzten Rest auf. Das Ende hat mir sehr gut gefallen und ich bin schon etwas traurig, dass die Geschichten um die Lichtelben, die Dunkelelben und die Menschen nun zu Ende ist. Eine wirklich tolle Dilogie.

“Elbendunkel – Kein Weg zu dir” ist ein tolles Finale einer fantastischen Dilogie. Auch wenn ich eine ganze Weile gebraucht habe bis mich die Geschichte in ihren Bann ziehen konnte, wurde es dann noch richtig gut. Großartige Charaktere, eine Menge Überraschungen und Schocks machen diese Geschichte zu einem tollen Abschluss der Elbendunkel-Dilogie. Ich vergebe hier daher 4 von 5 Punkten.

 

Vielen lieben Dank an den Thienemann-Esslinger Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. <3

 

 

>>Freunde. Genau davor hat mein Vater mich immer gewarnt.<< (Elbendunkel: Kein Weg zu dir – Rena Fischer; Hardcover Seite 237)

 

>>Hoffnung ist wie das Leuchten von Sternen. Wenn du sie den Leuten nimmst, überlässt du sie der Nacht und den finsteren Kreaturen, die in ihr lauern: Angst, Verzweiflung und Selbstzerstörung.<< (Elbendunkel: Kein Weg zu dir – Rena Fischer; Hardcover Seite 295)

 

©
Foto: Daniela Schucht / bearbeitet mit Gimp
Cover: Planet!
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

 

Tagged , , , ,

4 thoughts on “[Rezension] Elbendunkel: Kein Weg zu dir – Rena Fischer Rezensionsexemplar

  1. Hallo liebe Sunny,
    ich hatte schon beim ersten Band das Gefühl, dass ich mich, um die Geschichte voll auf mich wirken zu lassen, schon etwas konzentrieren musste. Das war damals nicht einfach, weil ich mich gerade in einer stressigen Arbeitszeit befand. Daher habe ich auch beschlossen den 2. Band in einem Urlaub zu lesen. Meinst du man sollte ihn zeitnah lesen oder wäre eine etwas längere Pause zwischen den beiden Bänden deiner Meinung nach nicht so schlimm?

    Ich freue mich auf jeden Fall, dass dich die Geschichte nach einer kleinen Anlaufphase so richtig in den Bann ziehen konnte. <3

    Ich wünsche dir eine ganz wundervolle Woche.

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Huhu Tanja,

      ist vielleicht keine schlechte Idee den zweiten Band im Urlaub zu lesen. 🙂

      Ich hoffe sehr, du kommst schneller in die Geschichte rein. 🙂

      Liebe Grüße

      Sunny

  2. Hallo liebe Sunny,
    ich glaube von Band eins warst Du ja so richtig begeistert gewesen, wenn ich mich noch richtig erinnere. Dass der Einstieg in den letzten Band etwas schwieriger war ist zwar schade, aber zum Glück hast Du Durchhaltevermögen bewiesen welches sich schließlich bezahlt gemacht hat.
    Aber sei nicht traurig, ich bin mir sicher dass Du schon das nächste Buch in der Hand hast, welches Dich wieder in seinen Bann ziehen wird.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.