Rezensionen

[Rezension] Drachenhexe: Licht und Schatten – J.K. Bloom

Loading Likes...

Werbung wegen Verlinkungen
Titel: Drachenhexe – Licht und Schatten
Reihe: Drachenhexe; Band 1

1 Licht und Schatten| 2 Krone und Ehre
Autorin: J.K. Bloom
Verlag:
Sternensand

Preis: 2,99 € EBook; 14,90 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 11.10.2019
Seitenzahl: 446
 Zum Verlag

Einst belegte eine mächtige Hexe Prinzessin Freyja mit einem Fluch. Dieser war so abscheulich, dass sie zu einem wahren Monster ohne Gewissen heranwuchs, während dämonische Kräfte in ihr erwachten. Sie stürzte ihre Eltern vom Thron und ummantelte ihr Königreich mit ewiger Dunkelheit, in die kein Außenstehender mehr einen Fuß zu setzen wagte.
Erst als mit Lucien ein Engel geboren wird, schöpfen die fünf Lande wieder Hoffnung. Denn seine Aufgabe soll es sein, die dunkle Königin nach einem Jahrhundert ihrer Herrschaft zu vernichten und dem Verderben ein Ende zu setzen.
Doch als Licht und Schatten aufeinandertreffen, merkt Lucien, dass da noch ein Funken der guten Prinzessin in Freyja verborgen zu sein scheint – und begeht einen verhängnisvollen Fehler: Er zögert.
[Quelle: Sternensand Verlag]

J. K. Bloom schreibt schon, seit sie elf Jahre alt ist. Das Erschaffen neuer Welten ist ihre Leidenschaft, seitdem sie das erste Mal ein Gefühl für ihre Geschichten bekam. Sie ist selbst abenteuerlustig und reist sehr gern. Wenn sie ihre Nase nicht gerade zwischen die Seiten eines Buches steckt, schreibt sie, beschäftigt sich mit ihren zwei Katzen oder plant schon die nächste Reise an einen unbekannten Ort. [Quelle: Sternensand Verlag]

Ich atmete den Duft von Rosenblüten und Veilchen ein.

Cover

Das Cover finde ich absolut passend. Es ist schön düster und strahlt Dunkelheit aus. 

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön lockeren Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Freyja und des Protagonisten Lucien im Wechsel geschrieben. Mir hat der Perspektivwechsel sehr gut gefallen.

Charaktere

Freyja ist eine Hexe. Sie wurde als Kind verflucht und kennt seitdem keine Gefühle. Sie empfindet keine Liebe, kein Mitleid, einfach gar nichts. Freyja ist eiskalt und sehr blutrünstig. Ich hatte zu Beginn echt große Probleme mit ihr. Dies wurde aber zum Glück nach und nach besser. Lucien ist ein Engel. Zu Beginn ist er noch sehr unsicher, aber da ist er auch noch sehr jung. Später ist er echt stark und mir sehr ans Herz gewachsen.

Story

Diese Geschichte hat es mir zu Beginn echt nicht leicht gemacht. Ich habe wirklich sehr lange gebraucht, bis ich in die Geschichte reingekommen bin. Erst hatte ich große Probleme mit den Charakteren und dann ist die Geschichte sehr blutrünstig, was nicht so mein Fall ist. Aber es wird nach und nach besser und irgendwann konnte ich die Geschichte, bis auf die blutigen Szenen, genießen. Die Geschichte hat einiges zu bieten. Eine extreme Charakterentwicklung, sei es nun bei Freyja oder auch bei Lucien. Böse Überraschungen und Schocks. Geheimnisvolle Wesen, wo ich von Beginn bis Ende gerätselt habe, was es sein soll. Zwischendurch gibt es immer mal wieder ein paar Ecken, wo sich die Geschichte ein klein wenig zieht und dann wiederum sehr blutige Szenen, die mir teilweise etwas viel waren. Das Ende hat mir dann aber sehr gut gefallen und ich bin super neugierig auf den zweiten Band. 

“Drachenhexe – Licht und Schatten” ist ein interessanter Auftakt einer düsteren Fantasy Reihe. Zu Beginn hatte ich noch so meine Probleme mit den Charakteren und der eher blutigen Handlung. Es gibt aber auch eine Menge spannende und interessante Dinge in der Geschichte, sodass sie später noch echt gut wurde. Ich vergebe hier daher 4 von 5 Punkten.

 

 

 

Das waren die Worte, die mir eine innere Stimme immer zuflüsterte, wenn ich mich einsam fühlte. (Drachenhexe: Licht und Schatten – J.K. Bloom; Taschenbuch Seite 9)

 

>>Folge dem Licht, Lucien, und lass dich nicht von der Dunkelheit bekehren. Denn wo Schatten leben, da gibt es auch Licht.<< (Drachenhexe: Licht und Schatten – J.K. Bloom; Taschenbuch Seite 140)

©
Foto: Daniela Schucht / bearbeitet mit PicsArt
Cover: Sternensand
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

 

Tagged , , , ,

2 thoughts on “[Rezension] Drachenhexe: Licht und Schatten – J.K. Bloom

  1. Hallo liebe Sunny,

    irgendwie hat mich deine Rezension ein wenig an mein Empfinden beim Lesen von Schwingenfall erinnert. Eigentlich mag ich es auch, wenn es mal ein wenig brutal zugeht.
    Bei diesem Buch war es mir dann aber ein wenig zu viel der blutigen Schlachten.
    Lustigerweise kamen auch in meiner Geschichte Engel vor und “Licht und Schatten” sind in gewisserweise aufeinandergetroffen :o)))))

    Ich konnte daher gerade deine Worte zu Die Drachenhexe gut nachvollziehen. Der Klappentext macht auf jeden Fall neugierig und ich denke, wenn man in der richtigen Stimmung dafür ist, dann passt es gewiss auch mit der düsteren und brutalen Seite :o) Besonders was du über die Spannung und den weiteren Verlauf, die Figurenentwicklung, Schocks und Überraschungen geschrieben hast, macht neugierig.

    Das Cover gefällt mir auch sehr. Der Sternensandverlag produziert – ähnlich wie der Drachenmondverlag – oft so schöne Cover<3

    Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Sonntag.

    Liebe Grüße
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.