Uncategorized

[Rezension] Dark Elements: Steinerne Schwingen – Jennifer L. Armentrout

Loading Likes...

Titel: Dark Elements – Steinerne Schwingen
Reihe: Dark Elements; Band 1
1 Steinerne Schwingen  2 Eiskalte Sehnsucht  3 Sehnsuchtsvolle Berührung
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Harper Collins/ya! Verlag

Preis: 16,90 € Hardcover
Erscheinungsdatum: 10.09.2015
Seitenzahl: 368


 

Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler
Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs
und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den
Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen.
Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie
einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu,
erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer
Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von
dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet und er offenbart ihr
das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

Ich kann Dämonen aufspüren, denn ich bin eine von ihnen.
Ich kann den Menschen bis in die Seele schauen.
Und ich kann sie ihnen rauben – mit einem Kuss.[Quelle: Harper Collins/ya! Verlag]

Ihre ersten Geschichten verfasste Jennifer L. Armentrout im
Mathematikunterricht. Heute ist der bekennende Zombie-Fan New York Times
und SPIEGEL-Bestsellerautorin und schreibt Fantasy- und Liebesromane
für Jugendliche und Erwachsene – und denkt nicht mehr an die schlechten
Mathenoten von damals…   [Quelle:  Harper Collins Verlag]

Ein Dämon trieb sich bei McDonald’s herum.

Cover:


Das Cover finde ich so naja. Ich mag den Farbton nicht so wirklich, aber eigentlich passt genau der echt gut zum Inhalt.

Schreibstil:

Die
Geschichte ist in einem wunderschön flüssigen, locker leichten Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Layla geschrieben. Zudem ist der Schreibstil total humorvoll und frisch, sodass die Autorin es schaffte mich bereits mit ihrem ersten Satz an die Geschichte zu fesseln.

Charaktere:

Die
Charaktere sind in diesem Buch alle wunderschön detailreich ausgearbeitet und hatten wirklich alle ihre Daseinsberechtigung. Die Protagonistin Layla habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Ich finde sie echt unheimlich niedlich. Sie ist total süß, frech und schlagfertig. Zayne finde ich auch sehr toll, auch wenn ich sein Verhalten manchmal gar nicht nachvollziehen konnte. Abbot ist mir irgendwie zu kühl und unnahbar. Mit ihm wurde ich nicht so richtig warm. Gar nicht mag ich Elijah und Petr. Die waren mir vom ersten Augenblick an unsympathisch. Und dann war da natürlich noch Roth. Der freche, heiße, sexy Dämon hat sofort einen Platz in meinem Herzen erhalten. Ich finde ihn wirklich absolut toll und total zum anschmachten.

Story:

Eine unglaublich fesselnde Geschichte mit wahnsinnig tollen Charakteren. Ich habe das Buch angefangen zu lesen und war sofort in der Geschichte gefangen. Der Einstieg fiel mir wirklich sehr leicht und ich war sehr schnell total gefesselt. Recht schnell gab es einige Geheimnisse, die ich gemeinsam mit Layla lösen wollte. Es gab Fragen über Fragen, zu denen wir gemeinsam die Antworten suchten. Dann kam natürlich Roth und es war um mich geschehen. Von diesem Moment an war ich noch tiefer in der Geschichte versunken und durchlebte Seiten voller Spannung, Geheimnisse, Überraschungen und Schocks. Neben der absoluten Spannung begann sich dann auch noch eine wunderschöne Liebesgeschichte zu entwickeln, die die ganze Geschichte noch fantastischer machte. Layla schaffte es mit ihrer süßen, niedlichen, unschuldig frechen Art  mich total oft zum Schmunzeln zu bringen. Roth entlockte mir auch des Öfteren den einen oder anderen Lacher. Die beiden fand ich wirklich total super und sie machten die Geschichte zu etwas ganz Besonderem. Am Ende steigert sich die Spannung nochmal ins Unermessliche und es kommt zum absolut fantastischen Showdown, der mein Herz gebrochen hat. Das Ende ist unglaublich fies und ein echter Cliffhanger. Obendrauf kommt ganz zum Schluss noch eine Bonusszene aus der Sicht von Roth, die das Ganze noch zusätzlich abrundete. Ich freue mich wahnsinnig auf Band 2 und kann es kaum erwarten, erneut in diese Welt voller Dämonen zu versinken.

“Dark Elements – Steinerne Schwingen” ist ein absolut fantastischer Reihenauftakt. Diese Mischung aus humorvoller Fantasy ist wirklich absolut toll. Hier vergebe ich natürlich die volle Punktzahl x unendlich.

Fast schon zu schön, um wahr zu sein, aber das zynische Lächeln, das seine Mundwinkel umspielte, verlieh seiner Schönheit etwas Frostiges. (HC; Seite 18)

Der Hohedämon hob den Arm, augenblicklich löste sich das Tattoo von seiner Haut und zerfiel in Zigtausende schwarze Punkte, die sekundenlang zwischen ihm und dem Sucher in der Luft hingen, zu Boden sanken und sich dort wieder zusammensetzten. (HC; Seite 21)

“Ich habe mich in dem Moment verloren, als ich dich gefunden habe.”
(HC; Seite 350)

Tagged , , , ,

2 thoughts on “[Rezension] Dark Elements: Steinerne Schwingen – Jennifer L. Armentrout

  1. Guten Morgen Sunny 🙂

    Freut mich zu sehen, dass die "Dark Elements" so gut gefallen hat 🙂 und ich hoffe auch das dich die nächsten Bände auch so positiv überzeugen können.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Teresa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.