Rezensionen

[Rezension] Broken Beautiful Hearts – Kami Garcia Rezensionsexemplar

Loading Likes...

Rezensionsexemplar/Werbung
Titel: Broken Beautiful Hearts
Einzelband
Autorin: Kami Garcia
Verlag: HarperCollins 
ya!
Preis: 11,99 € EBook; 14,- € Paperback
Erscheinungsdatum: 01.02.2019
Seitenzahl: 416
Zum Verlag

Davor war alles gut: Peyton hatte ihren Traumtypen gefunden und die Zusage für ihr Wunschcollege in der Tasche. Danach ist ihre Welt zerbrochen. Niemand glaubt ihr, was in jener Nacht passiert ist. Um all diese Erinnerungen hinter sich zu lassen, zieht Peyton in eine andere Stadt. Sie ist wild entschlossen, nie wieder einen Jungen in ihr Herz. Doch als sie Owen trifft, fällt es ihr immer schwerer, sich an diesen Vorsatz zu halten. Und das, obwohl Owen etwas vor ihr zu verheimlichen scheint … [Quelle: HarperCollins ya! Verlag]

Die Nr. 1- New-York-Times-Bestsellerautorin ist in Washington, D. C. geboren. Einer ihrer Fantasyromane wurde von Hollywood verfilmt. Bevor sie Schriftstellerin wurde, hat sie als Lehrerin gearbeitet. Zusammen mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden Oz und Spike (die sie nach den Charakteren aus »Buffy, die Vampirjägerin« benannt hat) lebt sie in Maryland. Kami Garcia ist Mitbegründerin eines großen Jugendbuchsliteraturfestivals, das in Charleston stattfindet. [Quelle: HarperCollins Verlag]

 

Alles hat seine Gründe, glaube ich, und normalerweise nerven diese Gründe.

 

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Es strahlt Harmonie aus und ich mag die Farbkombination sehr gerne.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön lockeren Schreibstil aus der Sicht von Peyton geschrieben. Ich fand es absolut passend, dass die Geschichte nur aus Peytons Sicht war, da ich so viel besser ihre Entwicklung beobachten konnte und bei vielen Geheimnissen mehr miträtseln konnte.

Charaktere

Die Charaktere sind authentisch und sehr detailreich ausgearbeitet. Die Protagonistin Peyton macht während der Geschichte eine tolle Entwicklung durch. Anfangs war sie mir nicht wirklich sympathisch und ich fand sie irgendwie egoistisch und unfreundlich. Im Laufe der Geschichte ist sie mir aber dann doch immer mehr ans Herz gewachsen. Ihre Mutter Sarah finde ich super. Sie beschützt Peyton wo sie nur kann und ist eine echte Power-Mom. Peytons beste Freundin Tess mag ich nicht so richtig. Ihr Verhalten finde ich wirklich unmöglich, kann es aber dennoch irgendwie verstehen. Die Zwillinge Christian und Cameron finde ich super. Sie bringen frischen Wind in die Geschichte, sind echt lustig und haben einen ausgeprägten Beschützerinstinkt Peyton gegenüber. Reed mag ich gar nicht. Ab der ersten Sekunde war er mir unsympathisch. Owen ist ein echtes Schnuckelchen und super sympathisch. Obendrein ist er auch eine echte Sahneschnitte. Peytons Onkel Hawk finde ich auch super cool. Grace ist ebenfalls total super und ich finde es schön, wie sie für Peyton da ist und immer ein offenes Ohr für sie hat.

Story

Diese Geschichte hat mich trotz anfangs schwieriger Protagonistin ganz gut unterhalten. Ich muss sagen, ich hatte nicht so wirklich eine Ahnung was auf mich zukommt und dachte es ist einfach eine normale Liebesgeschichte mit einem blöden Ex-Freund, der sie betrogen hat oder so. Mit vielem habe ich gerechnet, aber absolut nicht damit, was dann in jener Nacht passiert und was für Folgen das Ganze hat. Ich habe danach unglaublich mit Peyton gelitten und war froh, dass wenigstens ihre Mutter alles getan hat um ihr zu helfen. Leider ist Peyton anfangs echt kratzbürstig und stur und ich wurde einfach nicht mit ihr warm. Als dann aber Owen und die Zwillinge in der Geschichte auftauchen, bekommt die Geschichte, trotz vorhandener ernsterer Themen, ein bisschen Pepp und Leichtigkeit dazu. Anschließend entwickelt sich erstmal in aller Ruhe eine kleine Liebesgeschichte, die ich auch echt super süß finde. Drum herum gab es immer wieder das typische Highschool Drama mit einigen Cheerleadern. Dann kommt aber auf einmal eine traurige Wahrheit ans Licht, die mich echt schockiert hat. Anschließend passieren einige interessante Wendungen und haben mich echt aufgewühlt. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Inzwischen war mir auch Peyton sympathisch und ich habe total mitgefiebert und gehofft, dass alles gut wird. Das Ende finde ich absolut spitze und schön. Jedoch muss ich sagen, dass ich über ein paar Charaktere gerne noch erfahren hätte, wie es mit ihnen weiter geht. Ich habe das Gefühl, dass mir irgendwie noch Informationen fehlen um richtig mit der Geschichte abschließen zu können.

“Broken Beautiful Hearts” ist eine schöne Liebesgeschichte mit dem ein oder anderen Highschool-Drama und einigen ernsten Themen. Leider hatte ich anfangs ein wenig mit der Protagonistin zu kämpfen und trotz des schönen Endes fühle ich mich, als würden mir noch Informationen fehlen. Dennoch hat mich die Geschichte sehr gut unterhalten. Daher vergebe ich hier 4 von 5 Punkten.

Vielen lieben Dank an Lovelybooks und den HarperCollins ya! Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares zur Leserunde. <3

 

 

Mein perfekter Tag fühlt sich nicht mehr ganz so perfekt an. (Broken Beautiful Hearts – Kami Garcia; Paperback Seite 34)

 

Doch wenn ein Junge dich ansieht, als wäre er am Ertrinken, und du hättest als Einzige gesehen, wie er ins Wasser gefallen ist, fühlt es sich wie eine Ewigkeit an. (Broken Beautiful Hearts – Kami Garcia; Paperback Seite 131)

 

Das Leben besteht aus einer Abfolge von nicht perfekten Tagen, und es liegt an uns, was wir aus ihnen machen. (Broken Beautiful Hearts – Kami Garcia; Paperback Seite 405)

 

©
Foto: Daniela Schucht
Cover: Harper Collins ya! Verlag
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
Tagged , , ,

5 thoughts on “[Rezension] Broken Beautiful Hearts – Kami Garcia Rezensionsexemplar

  1. Guten Abend meine liebe Sunny,
    das Buch hört sich schon sehr gut an, aber ich habe auch immer so meine Schwierigkeiten wenn die Protagonisten nicht so sind wie man sich das selber erhofft.. auch wenn sie wahrscheinlich ihre Gründe für das Verhalten hatte. Trotzdem hört sich die Story schon sehr gut an.
    Das Buch habe ich vorher noch gar nicht gesehen.
    Bei Dir finde ich echt immer neue Lektüre die so eine “Haben-Wollen”- Funktion auslöst 😀
    Liebe Grüße aus dem regnerischen Unterallgäu
    Deine Andrea ♥

    1. Vielen lieben Dank, Andrea. <3

      Das freut mich wirklich sehr, wenn du hier immer neue Sachen entdeckst. 🙂

      Geht mir bei dir ja genauso. Auch wenns manchmal nicht mein Genre ist.

      Liebe Grüße

      Sunny

  2. Hallo liebe Sunny,

    das Buch hatte ich irgendwie noch so gar nicht im Blick. Allerdings hört sich die Geschichte sehr interessant an. Nach deiner Rezension bin ich neugierig geworden und möchte auch gerne wissen was dann in jener Nacht passiert ist. Schade finde ich allerdings, dass dir die Charaktere teilweise nicht so sympathisch waren.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.