Rezensionen

[Rezension] Beat it up – Stella Tack Rezensionsexemplar

Loading Likes...

Werbung/Rezensionsexemplar
Titel: Beat it up
Einzelband
Autorin: Stella Tack
Verlag:
Knaur

Preis: 9,99 € EBook; 12,99 € Paperback
Erscheinungsdatum: 03.08.2020
Seitenzahl: 384
Leseprobe / Zum Verlag

Summer Price ist wegen ihres absoluten Gehörs als Klavier-Wunderkind bekannt und steht kurz vor der Aufnahme ins New York-Orchestra. Niemand ahnt, dass sie heimlich Melodien für die Songs ihres Zwillingsbruders Xander schreibt, einen skandalumwitterten DJ. Eher unfreiwillig begleitet sie ihn auf das Beat it up-Festival. Doch nicht nur der Lärm und Trubel machen Summer zu schaffen, auch Xanders ärgster Konkurrent Gabriel wirbelt mit seinem Charme und seiner Unverschämtheit ihr Leben gehörig durcheinander. Gegen jede Wahrscheinlichkeit kommen sich die beiden näher – doch kann Summer Gabriel wirklich trauen? [Quelle: Knaur Verlag]

Stella Tack, geb. 1995 in Münster, aufgewachsen in Bad Gastein/A, absolvierte nach ihrem Schulabschluss und einem Auslandssemester in Florida eine Ausbildung zur Therapeutin. Ihrer Leidenschaft für Vampire, Drachen, sexy Dämonen und Bad Boys entsprang 2016 „Luzifer – des Teufels Sünde”, gefolgt von der „Warrior & Peace”-Dilogie (Drachenmond 2017/2018). Ihr erstes Jugendbuch „Kiss Me Once” erschien 2019 bei Ravensburger und wurde zum Spiegelbestseller. Stella Tack lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in München. [Quelle: Knaur Verlag]

 

>>Das klingt absolut grauenhaft, Summer. Meine Ohren bluten gleich.<<

 

Cover

Das Cover finde ich richtig toll. Das Farbspiel ist wundervoll harmonisch und mit den Glitzereffekten ein absoluter Eyecatcher. 

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Summer geschrieben. Einen Perspektivenwechsel gibt es in der Geschichte nicht, was ich aber nicht schlimm finde. Ich finde die Sichtweise so absolut passend, da es wirklich wundervoll ist alles durch Summers Augen zu sehen.

Charaktere

Die Protagonistin Summer ist eine sehr begabte Klavierspielerin. Sie hat ein absolutes Gehör und kann Lärm nur schwer ertragen. Für ihre Mutter hat sie sich selbst in eine Rolle als perfekte Tochter gezwängt merkt aber nach und nach, dass sie so nicht wirklich glücklich ist. Außer ihrem besten Freund Ethan hat sie niemanden und ist eigentlich ziemlich allein. Ihr Zwillingsbruder Xander ist ein berühmter DJ und ein echter Weiberheld. Also eigentlich das komplette Gegenteil von Summer. Dennoch stehen sich die beiden sehr nahe. Xanders ärgster Konkurrent Gabriel ist ebenfalls ein echter Weiberheld und Draufgänger. Er hat aber noch ganz andere Seiten und ist daher ein wirklich wundervoller Mensch. Dann gibt es da noch Payton und Peter. Beide sind wundervolle Menschen, die gemeinsam mit Xander, Summer und Gabriel das Beat it up Festival unsicher machen. 

Story

Die Geschichte beginnt erst einmal eher ruhig und ich muss ehrlich zugeben, dass ich erstmal ein klein wenig enttäuscht war. Aber es hat definitiv nicht lange gedauert und die Geschichte ist mit vollem Karacho in mein Herz gestürmt und hat mich bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Die Charaktere sind einfach so mega genial und allein diese machen die Geschichte schon zu etwas ganz Besonderem. Das Geplänkel zwischen Gabriel und Xander ist unheimlich witzig und auch die Streitereien zwischen Summer und Gabriel sind super unterhaltsam. Der Humor in der Geschichte ist herrlich erfrischend und ich musste des Öfteren richtig laut loslachen. Vor allem was die Charaktere manchmal so anstellen ist einfach zu genial. Zudem finde ich die Entwicklung von Summer in der Geschichte einfach wunderschön. Dazu kommt dann noch ein unglaubliches Gefühlschaos und so fliegen die Seiten nur so dahin. Die Liebesgeschichte geht wirklich sehr ans Herz und ich habe komplett mitgefiebert. Das Ende ist einfach wunderschön und ich bin unfassbar traurig, dass die Geschichte nun schon vorbei ist. Ich brauche mehr von Summer, Gabriel, Xander, Payton und Peter. Es ist fast so, als müsste ich mich nun von guten Freunden verabschieden – so sehr haben es die 5 in mein Herz geschafft. 

“Beat it up” ist eine wunderschöne Liebesgeschichte mit großartigen Charakteren und einem wundervollen Humor. Ich liebe jeden einzelnen von den Charakteren und ich muss immer noch breit grinsen, wenn ich an die ein oder andere Aktion denke. Für mich ist die Geschichte ein absolutes Highlight. Ich vergebe daher natürlich die volle Punktzahl x unendlich.

Vielen lieben Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. <3

 

 

>>[…] Du kannst alles schaffen, die ganze Welt steht dir offen. Du hast nur Angst davor, was passieren könnte, wenn du dich darauf einlässt.<< (Beat it up – Stella Tack; Paperback Seite 37)

 

Das Ergebnis war eine Summer, die aussah, als hätte Minnie Maus beschlossen, auf den Strich zu gehen. (Beat it up – Stella Tack; Paperback Seite 199)

 

>>Okay, ich mach’s. Ich gehe mit diesem Taschentuch, das du Kleid nennst, nach draußen und versuche herauszufinden, ob ich mit blankem Hintern glücklicher bin.<< (Beat it up – Stella Tack; Paperback Seite 202)

©
Foto: Daniela Schucht
Cover: Knaur
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
Tagged , , ,

4 thoughts on “[Rezension] Beat it up – Stella Tack Rezensionsexemplar

  1. Hallo Sunny,
    ach, ich freue mich so sehr, dass die Geschichte nach anfänglichen Schwierigkeiten doch so gut geworden ist. Die Autorin ist für ihren Humor bekannt, dass du stellenweise laut lachen musstest, spricht sehr für ihr neues Werk. Ich schleiche ja aktuell auch ein wenig um dieses Buch herum,nachdem eine andere Bloggerin mich schon so neugierig darauf gemacht hat … :o)

    Der erste Satz legt ja auch schon einen sehr interessanten Start hin ;o))))))

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

  2. Hallo liebe Sunny,
    auch wenn das Buch eine gewisse Vorlaufzeit gebraucht hat, so hat sich das “warten” wohl gelohnt.
    Scheint ein perfektes, facettenreiches Buch zu sein.
    Du hast auf jeden Fall meine Neugier mit der Rezi geweckt.
    Danke für die Vorstellung.
    liebe Grüße und einen tollen Abend
    Andrea ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.