Rezensionen

[Rezension] Aller guten Dinge sind zwei – Mhairi McFarlane Rezensionsexemplar

Loading Likes...

Werbung/Rezensionsexemplar
Titel: Aller guten Dinge sind zwei
Einzelband
Autorin: Mhairi McFarlane
Verlag:
Knaur

Preis: 9,99 € EBook; 10,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 02.11.2020
Seitenzahl: 432
Leseprobe / Zum Verlag

Von einem Tag auf den anderen steht die 36-jährige Laurie vor den Scherben ihres ganzen Glücks: Ihre große Liebe Dan trennt sich von ihr. Um sich selbst neu zu finden, wie er sagt – eine Neue hat er allerdings auch schon gefunden. Als wäre das nicht schlimm genug, ist die Neue bald darauf schwanger von Dan, der Lauries Kinderwunsch seit Jahren abgeschmettert hat …
Dass Dan und Laurie in derselben Anwaltskanzlei arbeiten und ihre Kollegen bald kein anderes Thema mehr kennen als das Liebes-Aus des einstigen Vorzeige-Pärchens, macht es für Laurie nicht leichter.
Ausgerechnet mit ihrem als Weiberheld verrufenen Kollegen Jamie bleibt Laurie eines Abends im Fahrstuhl stecken. Gezwungenermaßen kommen die beiden ins Gespräch – und stellen fest, dass sie einander nützlich sein könnten. Es geht ja nur um ein bisschen Schauspielerei. Oder?
[Quelle: Knaur Verlag]

Mhairi McFarlane, 1976 in Schottland geboren, trägt ihre Haare seit ihrer Kindheit als Bob und musste sich daher nie Gedanken über ihre Frisur machen. Nach ihrem Studium der englischen Literatur an der Manchester University und der Arbeit als Journalistin bei der Nottingham Post entschied sie sich, Autorin zu werden – und kann immer noch kaum glauben, dass ihre Romane sich regelmäßig auf internationalen Bestsellerlisten wiederfinden. Mhairi lebt mit Mann und Katze in Nottingham. »Aller guten Dinge sind zwei« ist ihr sechster Roman. [Quelle: Knaur Verlag]

 

Dan
Wann kommst du nach Hause? Ungefähr?

Cover

Das Cover finde echt schön. Es ist eher schlicht gehalten, passt aber meiner Meinung nach perfekt zur Geschichte.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön lockeren Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitet die Protagonistin Laurie. Trotz der Perspektive habe ich mich Laurie sehr nah gefühlt und konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen.

Charaktere

Laurie ist eine bodenständige und anständige Frau. Sie ist sehr brav und von Beruf Anwältin. Laurie finde ich richtig super und sie ist mir sehr ans Herz gewachsen. Dan, ihr Freund – bald aber schon Ex Freund, ist ebenfalls Anwalt und mir absolut unsympathisch. Kein Wunder, nachdem was er Laurie antut. Lauries Kollege und Weiberheld Jamie ist hingegen wirklich toll. In ihm steckt so viel mehr als es auf den ersten Blick scheint. Er ist mir unglaublich ans Herz gewachsen. Lauries beste Freundin Emily ist total witzig und eine echt verrückte Nudel. Auch sie mag ich total gerne. 

Story

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Der Schreibstil ist wirklich sehr angenehm zu lesen und ich war sehr schnell gefangen in Lauries Welt. Ich habe sehr mit Laurie gelitten und Dan total verflucht. Später habe ich es dann richtig genossen gemeinsam mit Laurie Jamie kennen zu lernen. Laurie und Jamie sind einfach unglaublich toll zusammen. Die Geschichte hat zudem einen schönen Humor, sodass es auch mal was zu lachen gibt. Aber es sind auch ein paar ernste Themen vorhanden und manches ging mir da echt sehr nah. Teilweise ist die Geschichte wirklich sehr emotional und es gibt ein totales Liebeschaos. Ich habe so sehr mit Laurie und Jamie mit gefiebert. Natürlich musste dann aber gegen Ende noch ein riesiger Schock kommen und mein Herz ist gebrochen. Bis auf diese eine böse Überraschung, hat die Geschichte allerdings nicht wirklich Überraschungen zu bieten und ist eher sehr ruhig. Manchmal war mir das Tempo auch ein klein wenig zu langsam. Das Ende finde ich allerdings richtig schön. Mir hätte dazu aber noch ein Epilog in der Zukunft noch besser gefallen. 

“Aller guten Dinge sind zwei” ist eine wunderschöne Liebesgeschichte für Zwischendurch. Die Geschichte hat zwar nicht viele Überraschungen zu bieten, ist die meiste Zeit eher ruhig und manchmal war mir das Tempo auch ein klein wenig zu langsam, aber im Großen und Ganzen ist die Geschichte absolut lesenswert. Ich vergebe hier daher 4 von 5 Punkten.

Vielen lieben Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. <3

 

 

Warum alle bei Salter & Rowson ein derart verzerrtes Bild von Jamie hatten, konnte Laurie nicht nachvollziehen – Das Zusammensein mit ihm war so ungezwungen und lustig, solch eine Warmherzigkeit konnte man nicht vortäuschen. (Aller guten Dinge sind zwei – Mhairi McFarlane; Taschenbuch Seite 267)

©
Foto: Daniela Schucht / bearbeitet mit PicsArt
Cover: Knaur
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

 

Tagged , , ,

4 thoughts on “[Rezension] Aller guten Dinge sind zwei – Mhairi McFarlane Rezensionsexemplar

  1. Hallo liebe Sunny,
    ich freue mich, dass dich diese Geschichte so zu bewegen wusste. Überraschende Wendungen in einer Geschichte sind natürlich nochmal ein schönes Extra. Mit deiner Bemerkung über den Humor und die ernsten Themen hast du mein Interesse geweckt. Eine sehr schöne Rezension von dir.

    Ich wünsche dir eine ganz wundervolle Woche.

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

  2. Hallo liebe Sunny,
    ich finde, dass sich die Geschichte richtig schön anhört. Nicht jeder Roman muss gespikt mit wendungsreichen Themen sein. So eine lockere, seichte Geschichte ist doch auch mal schön.
    Danke für die Vorstellung.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.