Rezensionen

[Rezension] All In: Tausend Augenblicke – Emma Scott Rezensionsexemplar

Loading Likes...
Rezensionsexemplar
Titel: All In – Tausend Augenblicke 
Reihe: All-In-Duett; Band 1

1 Tausend Augenblicke| 2 Zwei Versprechen
Autorin: Emma Scott
Verlag:
LYX

Preis: 9,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 26.10.2018
Seitenzahl: 425

Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht mehr zurück kann – und dass Jonah es wert ist, alles zu riskieren …  [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben. [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

 

Weißes Licht blendete mich.

 

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag die Farben und die Flamme mit den tanzenden Punkten sehr gerne. Es passt sehr gut zum Inhalt. 

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil abwechselnd aus der Sicht der Protagonistin Kacey und des Protagonisten Jonah geschrieben. Diesen Perspektivenwechsel mag ich sehr gerne, da ich so sofort einen Einblick in beide Gefühlswelten erhalten habe, was ich, besonders in dieser Geschichte, sehr passend und schön finde. 

Charaktere

Die Charaktere sind in dieser Geschichte wirklich etwas ganz Besonderes und sehr liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Kacey hat es mir Anfangs ein wenig schwer gemacht, sie zu mögen. Das verflog aber sehr schnell und ich habe sie dann doch noch richtig in mein Herz geschlossen. Sie legt meiner Meinung nach eine unglaubliche Entwicklung hin. Den Protagonisten Jonah fand ich auf Anhieb sympathisch. Er ist super liebevoll und unglaublich talentiert. Auch seinen Bruder Theo mochte ich sehr gerne, auch wenn er meistens ein ziemlicher Griesgram war. Die Eltern von Jonah und Theo finde ich auch super lieb. Jonahs beste Freunde Dena und Oscar sind mir ebenfalls super sympathisch. Genauso wie seine Assistentin Tania.

Story

Diese Geschichte hat mich emotional zerstört. Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich etwas vollkommen anderes erwartet habe. Ich dachte es kommt eine lockere und witzige Rockstar-Liebesgeschichte. Wie sehr ich mich doch getäuscht habe. Ich bin immer noch vollkommen sprachlos und geplättet. Dieses Buch hat mein Herz mehr als einmal gebrochen. Gefühlt brach mein Herz von Seite zu Seite immer ein Stückchen mehr. Noch nie hatte ich einen so riesigen Drang vorzublättern und das Ende zu lesen oder den Klappentext vom zweiten Band. Noch nie habe ich ein Buch so geliebt und gleichzeitig solch eine Angst gehabt weiterzulesen. Es gab Momente, da hatte ich ein Lächeln auf den Lippen und es gab Momente da habe ich geheult wie ein Schlosshund. Es gab Momente da tat mein Herz weh vor Liebe und dann wieder Momente da tat es weh vor Kummer. Ich bin unendlich froh, dass meine Freundin Jenny von Seductive Books mit mir zeitgleich gelesen hat und ich mich somit direkt mit ihr austauschen konnte. Alleine hätte ich das glaube ich nicht gepackt weiterzulesen. Aber ich bereue keine Sekunde von der Geschichte, denn sie ist einfach unglaublich berührend und wunderschön. Es gab tausende wunderschöne Augenblicke, die ich gemeinsam mit Kacey und Jonah durchleben durfte. Tausende Tränen, die ich wegen den beiden vergossen habe. Tausende Schmetterlinge, die mir während des Lesens im Bauch rumschwirrten und tausende Sekunden, die ich gemeinsam mit den beiden die Hoffnung nie aufgegeben habe. Ok, bevor ich nun gleich wieder anfange zu heulen, kann ich nur eins sagen. Lest dieses Buch. Es lohnt sich auf jeden Fall. 

“All In – Tausend Augenblicke” ist eine unglaublich emotionale Liebesgeschichte, die mein Herz mehr als einmal gebrochen hat. Die mich mehr als eine Träne kostete, aber mir auch des Öfteren ein Lächeln entlockte. Eine Geschichte, die mich bis heute nicht mehr loslässt und mich so sehr hoffen ließ. Ich vergebe hier die volle Punktzahl für eine wirklich sehr berührende Liebesgeschichte. 

Vielen lieben Dank an den LYX Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. <3

 

 

 

Eine winzige Hoffnung glühte in mir auf und brannte entschlossen die ganze Nacht. (Paperback; Seite 188)

 

 Aber es geht nicht. Ich kann sie auf diesem Weg nicht mitnehmen, denn irgendwann kommen wir an den Punkt, wo ich ohne sie weitergehen muss. (Paperback; Seite 223)

 

Es gab nur das Jetzt. Diesen Augenblick. Und ich brauchte nur, was er mir gab. (Paperback; Seite 395)

©
Foto: Daniela Schucht
Cover: LYX Verlag
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
Tagged , , ,

8 thoughts on “[Rezension] All In: Tausend Augenblicke – Emma Scott Rezensionsexemplar

  1. Hallo Sunny 🙂

    Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Mein Genre ist das leider nicht, deshalb wird es nicht auf meiner WuLi landen ;D

    Ich wünsche dir einen schönen Rest-Sonntag 🙂

    Liebe Grüsse
    paperlove

    1. Vielen Dank, paperlove.

      vor ein paar Jahren habe ich das Genre auch noch nicht gelesen.

      Aber inzwischen lese ich es sogar fast am liebsten. 🙂

      Liebe Grüße

      Sunny

      1. Bei mir ist es genau umgekehrt. Ich habe früher gerne Bücher aus dem Genre gelesen, aber wenn man ein paar kennt, dann ähneln sich die meisten vom Inhalt und Ablauf her so, dass mir irgendwann die Lust daran vergangen ist 😀

  2. *scroll*scroll*scroll*
    Das ist die erste Rezension von dir, die ich NICHT komplett lese! 😀 Ungelogen alle sind so begeistert und emotional zerstört von dem Buch, dass ich alles selbst entdecken möchte, ohne beeinflusst zu werden. Irgendwie verrückt, aber vielleicht kannst du es ja nachvollziehen. Ich habe nur den Klappentext und dein Fazit gelesen und ich will es jetzt sooo sehr lesen! Neid.

    Liebe Grüße von einer ganz hibbeligen
    Larissa 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.