Rezensionen

[Rezension] Alia: Das Auge des Drachen – C.M. Spoerri

Loading Likes...
Titel: Alia – Das Auge des Drachen
Reihe: Alia; Band 4

Der magische Zirkel  2 Der schwarze Stern  3 Das Land der Sonne 
 4 Das Auge des Drachen  5 Die Magier von Altra
 Autorin: C.M. Spoerri
Verlag: AAVAA

Preis: 11,95 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01.04.2015
Seitenzahl: 388




Sie war von Anfang an zu Großem bestimmt. Jeder Schritt, den sie gegangen ist, führte sie der Erfüllung ihrer Prophezeiung näher. Sie kennt jetzt ihr Schicksal, weiß, wer sie ist und sie hat Verbündete, die ihr ins Talmerengebirge folgen. Denn für den letzten Kampf wird sie nicht nur Kraft und Mut benötigen, sondern auch die Unterstützung der Völker von Altra: der Menschen, Elfen, Gorkas, Zwerge und … der Drachen. [Quelle: AAVAA Verlag]
 
C.M. Spoerri wurde 1983 geboren und lebt in der Schweiz, in der Nähe von Zürich. Schon in ihrer Kindheit entdeckte sie ihre Liebe zum Schreiben. Sie studierte Psychologie und promovierte im Frühling 2013. Ehe sie von der Wissenschaft zur Arbeit als Psychotherapeutin wechselte, entschied sie sich, ihr früheres Hobby wieder aufzunehmen und begann im April 2013 die Fantasy-Saga „Alia“ zu schreiben. Der erste Band „Alia – Der magische Zirkel“ erschien im Frühling 2014. [Quelle: AAVAA Verlag]

 

Celina beobachtete, wie Ramor vor ihr im Zimmer unruhig hin und her ging.

Cover


Das Cover finde ich eigentlich echt schön. Ich mag den Blauton sehr gerne. Endlich sieht man mal ein Gesicht auf dem Cover und nicht, wie in den vorherigen Bänden, nur den Umhang.

Schreibstil

Das Buch ist aus der Ich – Perspektive der Protagonistin Alia geschrieben. Nur der Prolog und der Epilog sind aus der dritten Person geschrieben. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und lässt sich super schön leicht lesen.
 

Charaktere

In diesem Buch gibt es viele tolle Charaktere, aber auch viele Bösewichte. Viele kannte ich ja schon von den vorherigen Bänden der Reihe. Einige waren mir wieder sofort sympathisch. Bei anderen war ich eher skeptisch, ob sie Gut oder Böse sind. Und wieder andere habe ich richtig gehasst. Wer in welche Kategorie fällt, verrate ich lieber mal nicht, das würde in diesem Falle zu viel verraten. Die Protagonistin Alia ist inzwischen richtig erwachsen geworden und war mir sympathischer denn je.

Story

Die Geschichte war einfach total spannend. Ganz am Anfang auf den ersten Seiten hatte ich zwar irgendwie ein paar Schwierigkeiten wieder in die Geschichte um Alia reinzufinden, aber das legte sich recht schnell wieder und ich war wieder vollkommen in Altra versunken. Ich liebe das Land Altra, es ist einfach magisch und voller Überraschungen. Nach einigen Seiten wurde es dann auch gleich richtig spannend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich habe es nahezu in einem Rutsch durchgelesen. Für mich gab es auch einige Überraschungen und sogar ein paar Schocks, die die Geschichte noch spannender machten. Mit einigem hab ich so echt nicht gerechnet, manche meiner Vermutungen haben sich aber auch bestätigt. Zudem durfte ich jede Menge magische Wesen kennenlernen bzw. wieder treffen. Einige Stellen im Buch waren aber auch unendlich traurig und ich war kurz davor ein Tränchen zu verdrücken. Das Ende war irgendwie recht plötzlich und ich war echt geschockt, dass die Reihe nun zu Ende ist. Zum Glück geht es noch im Spinn-Off “Die Magier von Altra” weiter.

Ein atemberaubender Abschluss einer fantastischen Reihe. Einfach super spannend, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Hier vergebe ich volle 5 Sonnen.

 

 

©
Foto: Daniela Schucht
Cover: Sternensand Verlag
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt
Tagged , , ,

4 thoughts on “[Rezension] Alia: Das Auge des Drachen – C.M. Spoerri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.