Rezensionen

[Rezension] 3 Lilien: Das erste Buch des Blutadels – Rose Snow

Loading Likes...

Werbung wegen Verlinkung
Titel: 3 Lilien – Das erste Buch des Blutadels
Reihe: 3 Lilien – Bücher des Blutadels; Band 1

1 Das erste Buch des Blutadels| 2 Das zweite Buch des Blutadels | 3 Das dritte Buch des Blutadels
Autorin: Rose Snow
Verlag:
Ravensburger

Preis: 3,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 22.01.2020
Seitenzahl: 320
Leseprobe / Zum Verlag

Lange wartet die 17-jährige Lorelai darauf, dass die alte Gabe des Blutadels bei ihr erwacht. Von ihrem magischen Erbe darf sie aber niemandem erzählen, was ihr ziemlich schwer fällt als sie den verwegenen Vitus kennenlernt… [Quelle: Ravensburger Verlag]

Hinter dem Pseudonym “Rose Snow” stecken Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit. Zusammen sind sie 75 Jahre alt, haben zwei Männer, sechs Kinder und einen Hund. Seit ihrer Schulzeit sind die beiden befreundet und schreiben trotz der Distanz Hamburg-Wien. Sie teilen nicht nur den gleichen Humor, sondern auch die Liebe zum Geschichtenerzählen — die beste Grundlage, um zusammen Bücher zu schreiben. [Quelle: Ravensburger Verlag]

 

Wenn wir einen Blick in unsere Vergangenheit werfen, so müssen wir stets unterscheiden zwischen der historischen Geschichte, wie sie die gewöhnlichen Menschen kennen – und der wahrhaftigen Wahrheit, wie sie in den alten Aufzeichnungen des Blutadels mit roter Tinte festgehalten wurde. 

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag den Farbton sehr gerne. Auch die Innengestaltung des Buches gefällt mir richtig gut.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem wunderschön lockeren Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Lorelei geschrieben. Der Schreibstil schaffte es mit seiner leichten und humorvollen Art sofort auf der ersten Seite mich vollkommen zu fesseln.

Charaktere

Die Protagonistin Lorelei ist ein super nettes und liebes Mädchen. Sie liebt Blumen und wartet sehnsüchtig darauf, dass ihre Gabe erwacht, da sie dann, als Helle, Leben schenken kann. Ihre beste Freundin ist Lucy, eine Gewöhnliche. Sie ist etwas verrückt und etwas anstrengend. Lucy darf zwar nichts von Loreleis Gabe wissen, aber dennoch genießt Lorelei die Zeit mit ihr, da sie da einfach ein ganz gewöhnlicher Teenager sein kann. Vitus ist ein unglaublich attraktiver Kerl, der es mir von der ersten Seite angetan hat. Er ist sehr geheimnisvoll und mag seltsame Museumsausstellungen, aber an sich ist er echt nett.

Story

Selten schafft es eine Geschichte mich sofort ab der ersten Seite zu fesseln. Diese Geschichte hier hat dies aber sofort geschafft. Ich war bereits auf der ersten Seite komplett in der Geschichte versunken und die Seiten flogen nur so dahin. Die Geschichte hat so eine wundervolle Leichtigkeit, sodass es sich einfach super schnell lesen lässt. Noch dazu gibt es großartige Charaktere, eine wirklich interessante Handlung, mit den Hellen und Dunklen vom Blutadel und einen richtig schönen Humor. Zudem gefällt mir die familiäre Stimmung im Buch sehr gut, es ist dadurch so richtig schön harmonisch. Aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Anfangs lernt man zwar erstmal die Gaben des Blutadels und viel Hintergrundwissen dazu kennen, aber irgendwann passieren einige Dinge und die Spannung ist vollkommen da. Ich war mir auch ziemlich sicher, was es mit allem auf sich hat, lag dann aber doch komplett falsch und war richtig schockiert. Das Buch hält echt einige Überraschungen und Schocks bereit. Das Ende fand ich dann so richtig fies. Ein wirklich übler Cliffhanger. Anschließend gibt es noch eine kleine Leseprobe zu Band 2, die mich noch neugieriger auf die Fortsetzung werden lässt. Ich kann es kaum erwarten, dass es weitergeht.

“3 Lilien – Das erste Buch des Blutadels” ist eine wundervolle Romantasy-Geschichte. Mit großartigen Charakteren, einer unglaublich fesselnden Geschichte und einer tollen Welt des Blutadels überzeugen die Autorinnen auf ganzer Linie. Für mich ist die Geschichte ein absolutes Highlight. Eine ganz klare Leseempfehlung und die volle Punktzahl x unendlich.

 

 

 

Ich hatte gerade eine gelbe Rose in der Hand, als meine Fingerspitzen zu kribbeln anfingen – es war  ein leicht unangenehmes Prickeln, das sich anfühlte, als würden meine Finger taub werden. (3 Lilien: Das erste Buch des Blutadels – Rose Snow; Taschenbuch Seite 167)

 

>>Und was willst du jetzt tun?<<, fragte er schließlich. >>Deinen Zauberstab schwingen und darum bitten, dass alles wieder so wird, wie es eigentlich sein sollte?<< (3 Lilien: Das erste Buch des Blutadels – Rose Snow; Taschenbuch Seite 257)

©
Foto: Daniela Schucht / eigene; Pixabay / bearbeitet mit Gimp
Cover: Ravensburger
Überschriftenpfeil: Pixabay/Gimp
Zitatzeichen: Pixabay/Gimp
Rezensionsüberschriften und Bewertung: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

 

Tagged , , , ,

6 thoughts on “[Rezension] 3 Lilien: Das erste Buch des Blutadels – Rose Snow

  1. Liebe Sunny,

    eine wirklich schöne Rezension und toll, dass dir die Geschichte auch so gut gefallen hat. Ich liebe 3 Lilien auch total und freue mich schon sehr auf die weiteren Bände 🙂

    Liebe Grüße
    Jenny

  2. Hallo liebe Sunny,
    oh ein übler Cliffhänger?
    Das ist ja echt gemein 😀 aber Vorfreude ist doch die schönste Freude.
    dass Vitus Besuche in seltsamen Museen mag hört sich interessant an. Ich mag auch gerne Museen. 😀
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.