Monatsrückblicke

[Monatsrückblick] März 2019

Loading Likes...

Der März war ein sehr guter Lesemonat. Ich habe 5 tolle Bücher gelesen. 🙂

gelesene Bücher: 5
gelesene Seiten: 2.015

UNSTERBLICH mein – Emily Bold

1 UNSTERBLICH mein2 UNENDLICH dein | 3 UNVERGÄNGLICH wir

Meine Meinung:

“UNSTERBLICH mein” ist eine super spannende und geheimnisvolle Geschichte voller Mythen und Magie. Mit einer Menge Geheimnisse und tollen Charakteren zog mich die Geschichte vollkommen in ihren Bann. Leider störten aber einige unpassende Perspektivwechsel manchmal etwas den Lesefluss.

Zu meiner kompletten Rezension geht es *HIER*

 

Worum geht es?

Um ihre Geografie-Kenntnisse aufzubessern, verbringt Samantha ihre Ferien in Schottland. Kaum bei ihrer Gastfamilie angekommen, wird sie von den Sagen und Mythen des Landes in den Bann gezogen. Genau wie von dem geheimnisvollen Payton, der ein düsteres Geheimnis zu verbergen scheint.
Payton ist über zweihundert Jahre alt, für immer gefangen im Körper eines Neunzehnjährigen und dazu verflucht, keine Emotionen zu empfinden – bis er Sam begegnet, die ihn endlich wieder etwas fühlen lässt.
Doch mit jedem Schritt in Paytons Richtung rückt Sam einer grausamen Wahrheit näher, die in den Wirren der Zeit versteckt ist. [Quelle: Planet! Verlag]

Weil es Liebe ist – Christina Lauren

Meine Meinung:

“Weil es Liebe ist” ist eine einzigartige Liebesgeschichte mit einer gehörigen Portion Humor, wundervollen Charakteren und einer absoluten Sogwirkung. Die Geschichte hat mich von Beginn bis Ende nicht mehr losgelassen und auch sehr berührt. 

Zu meiner kompletten Rezension geht es *HIER*

Worum geht es?

Weil Liebe unvorhersehbar ist…

Holland Bakker ist Mitte Zwanzig und jobbt eher erfolglos als T-Shirtverkäuferin. Ihr Highlight auf dem Weg zur Arbeit: der genauso attraktive wie talentierte Straßenmusiker Calvin, für den Holland täglich einen Umweg von „nur“ drei Blocks macht. Dass sie aber bald eine Wohnung und ihr Leben mit Calvin teilen würde, hatte sich Holland selbst in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Doch der Grund dafür ist eher unromantisch, zumindest am Anfang … [Quelle: Forever Verlag]

Black Forest High: Ghostseer – Nina MacKay

Meine Meinung:

“Black Forest High – Ghostseer” ist eine sehr interessante Fantasy-Geschichte. Mit tollen Charakteren, einzigartigen Geistern, einer Menge Geheimnisse und interessanten Wendungen schaffte es die Autorin mich in die Welt der Black Forest High einzusaugen. Leider zog sich die Geschichte an manchen Stellen etwas und ein paar mehr aufgelöste Geheimnisse wären schön gewesen.

Zu meiner kompletten Rezension geht es *HIER*

Worum geht es?

Was, wenn die Auserwählte tot ist und du ihren Platz einnehmen musst?

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wo Geisterjäger, Exorzisten und Geistermedien zur Schule gehen? Auf die Black Forest High!

Seven hält den Rekord der am längsten außerhalb der Schule überlebenden Geistbegabten. Dadurch ist sie, seit sie zusammen mit ihrem Geisterfreund Remi die Schule betreten hat, bekannter als ein Geist mit zwei Köpfen. Was nicht nur bei den geheimnisvollen Zwillingen Parker und Crowe für Aufmerksamkeit sorgt. Und schnell bemerkt Seven, dass auf der Black Forest High so einiges nicht stimmt: Was steckt hinter der geheimen Arbeitsgruppe, von der niemand weiß, was sie tut oder wer ihr angehört? Weshalb halten es alle für normal, dass die Schule gutes Geld mit den Schülern verdient, die Geister austreiben und verschollene Testamente ausfindig machen? Warum verschwinden zahlreiche Schulabgänger spurlos? Und weshalb scheinen es sämtliche Poltergeister, die von Sevens toter Schwester flüstern, auf sie abgesehen zu haben? Seven macht sich auf die Suche nach Antworten – gemeinsam mit ihren neuen Freunden und dem ein oder anderen nervigen Toten, der einfach nicht akzeptieren will, dass seine Zeit abgelaufen ist. [Quelle: Piper Verlag]

Left to Fate: Die Ausgesetzten – Gloria Trutnau

Meine Meinung:

“Left to Fate” ist eine super spannende und fesselnde Dystopie. Die Geschichte konnte mich durchgehend fesseln und mitreißen. Einzig beim Ende ist noch Luft nach oben. Dennoch war die Geschichte für mich ein echtes Highlight. 

Zu meiner kompletten Rezension geht es *HIER*

Worum geht es?

New York ist verfallen. Der totalitäre Staat Concordia nutzt die Ruinen als riesiges Gefängnis für junge Menschen, die laut Voraussage in der Zukunft ein Verbrechen begehen werden. Als Samantha in die gefährliche und von Banden umkämpfte Stadt verstoßen wird, sucht sie Schutz bei der Westside-Gang. Der unnahbare Anführer David misstraut ihr, obwohl er selbst Geheimnisse zu haben scheint. Langsam kommen sich die beiden näher. Sie finden heraus, dass hinter Samanthas Verbannung etwas Größeres steckt – und die Ruinenstadt wird zur lebensbedrohlichen Falle… [Quelle: Carlsen Verlag]

Gold & Schatten – Kira Licht

Prequel Träume & Hoffnung | 1 Gold & Schatten

Meine Meinung:

“Gold & Schatten” ist eine schöne Götter-Geschichte mit einer Menge Geheimnisse. Es gibt viele interessante Informationen über Götter, tolle Charaktere und einige Überraschungen. Leider sind mir aber noch zu viele Fragen offen und die Kapitel waren mir zu lang, wodurch sich die Geschichte an manchen Stellen etwas gezogen hat.

Zu meiner kompletten Rezension geht es *HIER*

 

Worum geht es?

Gerade erst nach Paris gezogen, verliebt sich die sechzehnjährige Livia Hals über Kopf in Maél. Seine Welt sind die düsteren Katakomben unter den Straßen der Stadt. Die beiden kommen sich schnell näher, doch der draufgängerischen Maél geht immer wieder auf Abstand. Was hat er zu verbergen? Und warum um alles in der Welt kann Livia plötzlich Botschaften hören, die Bäume und Pflanzen zuflüstern? Ist sie dabei, den Verstand zu verlieren? Als es Livia schließlich gelingt, die einzelnen Fäden miteinander zu verknüpfen, kann sie kaum glauben, welches Geheimnis sich ihr offenbart. Denn dass sie Maél kennengelernt hat, war alles andere als ein Zufall… [Quelle: Bastei Lübbe/One]

 

Das war auch schon mein Lesemonat März.

Kennt ihr schon welche von den Büchern?

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend. <3

©
Fotos: Daniela Schucht
Cover: Planet!; Forever; Piper; Carlsen; One
Rezensionsexemplare: UNSTERBLICH mein; Weil es Liebe ist; Black Forest High; Left to Fate; Gold & Schatten
Überschriftendekoration: Pixabay/Gimp
Unterschrift und Bewertungen: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

 

Tagged , , , , , , ,

2 thoughts on “[Monatsrückblick] März 2019

  1. Huhu Sunny,
    von deinen gelesenen Büchern habe ich selbst noch keines gelesen. Mit Black Forest High liebäugele ich ein wenig. Die Story hört sich sehr gut an und ich mochte Plötzlich Banshee von der Autorin schon sehr.
    Aber auch die anderen Bücher klingen sehr interessant. Ich freue mich, dass du so einen guten Lesemonat hattest <3

    Ich wünsche dir einen mindestens genauso schönen Lesemonat im April :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.