Monatsrückblicke

[Monatsrückblick] Januar 2021

Loading Likes...

Ich bin richtig stolz auf mich. Ich habe im Januar 10 Bücher gelesen. Das ist für meine Verhältnisse richtig gut. Ich habe auch nur gute Bücher gelesen. Ich habe sogar eine Reihe beendet und 2 Dilogien komplett gelesen. Also insgesamt quasi 3 Reihen beendet. Ich bin daher echt super zufrieden. 🙂

gelesene Bücher: 10
gelesene Seiten: 4.012

Federn über London: Erwachen – Sabine Schulter

1 Erwachen | 2 Irreführung | 3 Suche | 4 Überleben

Meine Meinung:

“Federn über London – Erwachen” ist eine unglaublich interessante Fantasy-Geschichte über Engel. Dieser Band ist meiner Meinung nach eher als eine Art Einleitung zu sehen und man lernt in aller Ruhe die Akademie und die Charaktere kennen. Die Spannung kommt auch nicht zu kurz, da es aber viele Informationen gibt, ist diese noch nicht ganz so hoch. Zwischendurch war es mir ganz kurz mal ein bisschen zu langatmig, aber das legte sich recht schnell wieder. Ich finde es ist definitiv ein gelungener Auftakt.

Zu meiner kompletten Rezension geht es *HIER*

 

Worum geht es?

Als Clear erwacht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Weder weiß sie, wer sie ist, noch warum sie in einer Wanne voller blauem Wasser liegt. Als ihr eröffnet wird, dass sie gestorben ist und von nun an als Todesengel in London Seelen sammeln soll, glaubt sie an einen üblen Scherz. Doch die schwarzen Schwingen auf ihrem Rücken überzeugen sie von der Wahrheit. Zusammen mit ihrem Teamleiter Ease und den anderen Todesengeln sorgt sie von nun an dafür, dass die Seelen der Verstorbenen zurück in den Lebensstrom gelangen. Allerdings wartet in der Welt der Übersinnlichen noch viel mehr auf Clear und auch Londons Unterwelt mit all ihren magischen Wesen ist in Aufruhr. Denn das dunkle Nichts hat sich gerade jetzt vorgenommen, die Millionenmetropole ins Chaos zu stürzen. [Quelle: https://www.sabineschulter.de/]

Loop: Das Ende der Menschlichkeit – Ben Oliver

The Loop | 2 The Block

Meine Meinung:

“The Loop” ist eine superspannende und mega geniale Dystopie. Die Geschichte hatte eine unglaubliche Sogwirkung auf mich und hat mich einfach nicht mehr losgelassen. Für mich ist die Geschichte ein absolutes Ober-Mega-Highlight.

Zu meiner kompletten Rezension geht es *HIER*

Worum geht es?

Jeder Tag im Loop ist die Hölle. Seit zwei Jahren sitzt Luka im Hightech-Jugendgefängnis und wartet auf seine Exekution. Eingesperrt in einer dunklen Zelle, lässt er einmal am Tag die schmerzhafte Energie-Ernte über sich ergehen, die ihm jegliche Kraft raubt. Die immergleiche Routine zerrt an seinen Nerven – bis sich alles ändert. Wachen verschwinden, Insassen nehmen sich das Leben, ein Ausbruch aus dem Loop scheint nun möglich. Doch Gerüchten zufolge kursiert draußen ein Virus, das Menschen in Killermaschinen verwandelt. Und plötzlich ist ungewiss, wo die größere Gefahr lauert … [Quelle: Carlsen Verlag]

Märchenfluch: Der Kuss der Wahrheit – Claudia Siegmann

Das letzte Dornröschen | 2 Die Rache der Fee | 3 Der Kuss der Wahrheit

Meine Meinung:

“Märchenfluch – Der Kuss der Wahrheit” ist ein tolles Finale der Märchenfluch Trilogie. Es gibt großartige Charaktere, einige Überraschungen und Schocks. Einen Punkt der Geschichte fand ich allerdings etwas vorhersehbar und das Ende hätte ruhig ein bisschen mehr Pepp haben können. Dennoch für mich ein sehr schöner Abschluss einer wirklich tollen Trilogie.

Zu meiner kompletten Rezension geht es *HIER*

Worum geht es in der Reihe?

Inhalt Band 1:

Flo fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass sie die Nachfahrin von Dornröschen ist. Zusammen mit anderen Märchenfiguren – wie dem zickigen Schneewittchen Neva – soll sie die Menschheit vor gefährlicher Magie beschützen. Keine leichte Aufgabe, denn zum einen spielen Flos Gefühle verrückt, wann immer sie in der Nähe eines gewissen Märchenprinzen ist. Und zum anderen erwacht in ihr selbst eine dunkle Magie … [Quelle: Ravensburger Verlag]

Clans of London: Hexentochter – Sandra Grauer

Hexentochter| 2 Schicksalsmagie

Meine Meinung:

“Clans of London – Hexentocher ” ist eine großartige Geschichte über Hexenclans in London. Es gibt großartige Charaktere, interessante Kräfte und eine spannende Prophezeiung. Die Geschichte hat mich von vorne bis hinten gefesselt und ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es weitergeht.

Zu meiner kompletten Rezension geht es *HIER*

Clans of London: Schicksalsmagie – Sandra Grauer

Hexentochter| 2 Schicksalsmagie

Meine Meinung:

“Clans of London – Schicksalsmagie” ist ein fantastischer Abschluss der Dilogie über Hexenclans in London. Die Geschichte schaffte es mich vollkommen in ihren Bann zu ziehen. Auch wenn es zwischendurch ein klein wenig langatmig ist, reißt es der Rest eindeutig wieder raus. Unglaubliche Wendungen und ein mega Schock runden diese Dilogie perfekt ab. Ein wirklich großartiges Ende.

Zu meiner kompletten Rezension geht es *HIER*

Worum geht es in der Reihe?

Als Caroline den geheimnisvollen Ash kennenlernt, ahnt sie nicht, dass ihr Leben schon bald in seinen Händen liegen wird. Denn Ash ist ein Magier und Caroline eine Hexe. Eine Hexe, deren Magie nie aktiviert wurde – und das wird sie an ihrem 18. Geburtstag das Leben kosten. Während Caroline und Ash alles daransetzen, dieses Schicksal durch ein magisches Ritual abzuwenden, kommen sie sich immer näher. Doch dann erfährt Caroline, dass die beiden mächtigsten Hexenclans von London Jagd auf sie machen. Denn Caroline ist Teil einer uralten Prophezeiung. Und sollte diese sich erfüllen, sind die Hexenclans dem Untergang geweiht …  [Quelle: Ravensburger Verlag]

12 Das erste Buch der Mitternacht – Rose Snow

Das erste Buch der Mitternacht | 2 Das zweite Buch der Mitternacht

Meine Meinung:

“12 Das erste Buch der Mitternacht” ist eine geniale und magische Romantasy-Geschichte. Großartige Charaktere, eine wundervolle Traumstadt und ein schöner Humor machen die Geschichte zu etwas ganz Besonderem. Ich konnte einfach vollends in der Geschichte versinken.

Zu meiner kompletten Rezension geht es *HIER*

12 Das zweite Buch der Mitternacht – Rose Snow

Das erste Buch der Mitternacht | 2 Das zweite Buch der Mitternacht

Meine Meinung:

“12 Das zweite Buch der Mitternacht” ist ein großartiges Finale einer fantastischen Dilogie. Ich liebe die Traumwelt und die Charaktere. Es ist einfach super aufregend und fesselte mich von vorne bis hinten. Für mich ein absolutes Highlight. 

Zu meiner kompletten Rezension geht es *HIER*

Worum geht es?

Wohin gehst du, wenn du träumst?
Harper Bennets Leben ist nicht mehr normal: Ihr Freund Phoenix liegt im Koma und Nacht für Nacht träumt sie von einer geheimnisvollen dunklen Stadt, in der sie jedes Mal auf den millionenschweren Playboy Cajus Conterville trifft. Eines Tages steht Cajus auch im wahren Leben vor Harper und behauptet, dass sie gemeinsam in die Traumstadt Noctaris reisen müssen, um Phoenix zu retten. Obwohl zwischen Cajus und Harper sofort die Fetzen fliegen, lässt sie sich darauf ein – bereut es aber schon bald. Denn in Noctaris kann niemand seine geheimsten Sehnsüchte verbergen. Und Cajus hat ihr nicht die ganze Wahrheit erzählt …  [Quelle: Ravensburger Verlag]

Sweet like you – Robyn Neeley

Sweet like you | 2 Sweet at heart

Meine Meinung:

“Sweet like you ” ist eine wunderschöne Liebesgeschichte in der Kleinstadt Honey Springs. Wundervolle Charaktere und die honigliebende Kleinstadt machen das Buch zu einer absoluten Wohlfühlgeschichte. Für mich eine perfekte Geschichte zum Abschalten und einfach genießen.

Zu meiner kompletten Rezension geht es *HIER*

Worum geht es?

Warmherzig, romantisch und humorvoll – ein Buch zum Wohlfühlen
Honey Springs ist eine kleine Stadt in Kalifornien, die für den dort hergestellten Honig bekannt ist. Für Cassie Wilkerson ist es der Ort, an dem sie sich das erste Mal verliebte. Doch das ist lange her. Inzwischen lebt sie in New York und kehrt nur für die Testamentseröffnung ihrer Tante zurück. Doch anstatt wie erwartet irgendeine Kleinigkeit zu erben, ist sie plötzlich Besitzerin einer Farm samt Imkerei und soll zudem noch für drei Wochen das Amt ihrer verstorbenen Tante als Bürgermeisterin übernehmen. Bitte was? Cassie kann nicht bleiben. Sie hat einen Job in New York. Und sie hat Angst vor Bienen, verdammt noch mal. Aber um ihrer Tante willen lässt sie sich auf die drei Wochen ein. Schließlich hat sie Hilfe. Zum Beispiel von Nick Porter, damals ihr erster Freund und heute der Chef-Imker ihrer Farm … [Quelle: Kyss Verlag]

Twist of a Love Affair – Piper Rayne

Lessons from a One-Night-Stand | 2 Kisses from the Guy next Door | 3 Twist of a Love Affair | 4 Falling for my Brother’s Best Friend | 5 Confessions of a Bad Boy

Meine Meinung:

“Twist of a Love Affair” ist eine wundervolle Liebesgeschichte. Familie Bailey konnte mich wieder vollkommen von sich überzeugen. Ich liebe die Charaktere, ich liebe die Kleinstadt Lake Starlight und ich liebe den Zusammenhalt. Für mich eine rundum perfekte Liebesgeschichte zum Wohlfühlen. 

Zu meiner kompletten Rezension geht es *HIER*

Worum geht es?

Harley Sullivan weiß nicht mehr weiter. Ihre kleine Tochter Calista ist krank und der einzige, der ihr helfen kann, ist Calistas leiblicher Vater. Auf der Suche nach Denver Bailey kommt Harley nach Lake Starlight, Alaska. Sie hat nur ein Ziel: Seine Krankenakte einsehen und verschwinden.

Rome Bailey liebt das Singleleben. Als Harley in sein Restaurant marschiert und nach seinem Zwillingsbruder fragt, denkt er sich nichts dabei. Bis sich herausstellt, dass es eine Verwechslung gab …  [Quelle: Ullstein/Forever Verlag]

Ein Augenblick für immer: Das erste Buch der Lügenwahrheit – Rose Snow

Das erste Buch der Lügenwahrheit | 2 Das zweite Buch der Lügenwahrheit | 3 Das dritte Buch der Lügenwahrheit

Meine Meinung:

“Das erste Buch der Lügenwahrheit” ist eine wundervolle Romantasy-Geschichte über eine uralte Gabe. Dieser erste Band ist eher eine Art Einstieg in die Welt und wir entdecken gemeinsam mit der Protagonistin eine Gabe. Die Geschichte hat einen wundervollen Humor und großartige Charaktere zu bieten. Ein absolut gelungener Auftakt in die Welt der Lügenwahrheit. 

Zu meiner kompletten Rezension geht es *HIER*

Worum geht es?

June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen – und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht … [Quelle: Ravensburger Verlag]

 

Das war auch schon mein Lesemonat Januar. 🙂 

Kennt ihr schon welche von den Büchern?

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend. <3

©
Fotos: Daniela Schucht / bearbeitet mit PicsArt
Cover: Forever; Sabine Schulter; Carlsen; Ravensburger; Kyss
Rezensionsexemplare: Swee like you
Überschriftendekoration: Pixabay/Gimp
Unterschrift und Bewertungen: Pixabay/Adobe Illustrator// Jennifer Boldt

 

Tagged , , , , , ,

2 thoughts on “[Monatsrückblick] Januar 2021

  1. Schönen guten Morgen!

    Na das hört sich doch nach einem super Start ins neue Lesejahr an! Das freut mich sehr für dich und vor allem auch die Reihen, die ja viele von uns lieben und hassen *lach*, ist super dass es da vorwärts geht! Ich hab tatsächlich im Januar auch eine Menge Reihenbücher gelesen und sogar eine komplette Trilogie. Die hatte mich auch so in den Bann gezogen, dass ich direkt weiterlesen wollte! (Elfenritter von Bernhard Hennen)
    Deshalb lese ich mittlerweile Reihen auch lieber, wenn sie schon komplett erschienen sind. Die Warterei dazwischen vermiest mir manchmal das wieder rein kommen…

    Von deinen Büchern kenne ich keins, aber “Loop” hab ich schon öfter gesehen. Es klingt sehr spannend, aber auch sehr nach Jugendbuch – was nicht schlecht ist. Aber ich hab mich da ein bisschen überlesen und oft fühlt sich “Jugendbuch” recht ähnlich an und klingt sogar gleich beim Lesen. Aber ich werd es mir mal merken, denn die Idee ist schon cool 🙂

    Ich wünsch dir einen wunderschönen Februar!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Januar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.